MenuSuche
18.09.2016

Damen: 3:0 Sieg gegen Kadetten UH Schaffhausen und 7:0 gegen Winterthur United

Ein verhaltenes Spiel brachte ein 3:0 Sieg und somit die ersten beiden Punkte der Saison 2016/2017.

 

Mit einem doch eher zurückhaltenden Spiel starten die Damen von GC in die neue Saison. Denn trotz mehr Ballbesitz und der mehrmaligen Festsetzung in der gegnerischen Spielhälfte dauerte es 10 Minuten bis zum ersten Torjubel. Im weiteren Spielverlauf wurden danach jedoch weitere Torchancen vergeben, so dass es zur Pause lediglich 1:0 stand. Nach und nach fanden die Spielerinnen von GC aber besser in die Partie und nutzten die Fehler des jungen und unerfahrenen Teams vom UH Schaffhausen aus, wodurch in der zweiten Halbzeit zwei weitere Tore auf das Konto gutgeschrieben werden konnten. Die Damen vom Grasshopper Club Zürich siegten somit schliesslich verdient 3:0, haben aber definitiv noch Steigerungspotential. Es wären sicherlich auch noch mehr Tore drin gelegen, aber immerhin konnte sich Torhüterin Meister über den ersten Nuller der Saison freuen

 

Grasshopper Club Zürich – Kadetten UH Schaffhausen 3:0 (1:0, 2:0)
Oberseen Winterthur
SR: Joel Raemy und Mika Zahner
Tore: 10. Muster (Collenberg), 31. Urben (Poyet), 38. Mesot (Brühlmann)

GC: Brühlmann, Cattaneo (T), Collenberg, Droz, Meister (T), Merz, Mesot, Muster, Poyet, Räbsamen, Trüllinger, Urben, Suter, Wani (C)
Bemerkungen: GC ohne Cao und Pesonen. Hunkeler übernahm aufgrund einer Verletzung das Coaching

 

 

Damen 2. Liga GF: 7:0 Sieg gegen UHC Winterthur United

 

Im zweiten Spiel gelang den Grasshopperinnen ein solider Sieg und auch Torhüterin Cattaneo konnte einen Shotout feiern.

 

In der zweiten Partie des Tages traf das Team vom Grasshopper Club Zürich auf einen bekannten Gegner und zwar auf die jungen Frauen des UHC Winterthur United. In der letzten Saison konnte man gegen diese zwei eindeutige Siege verzeichnen. Ob es auch dieses Mal so werden würde?

Die Mannschaft UHC Winterthur United setzte mehr oder weniger voll auf den Verteidigungsmodus und zog sich eng vor das eigene Tor zurück. Dennoch gelang Merz bereits in der 1. Spielminute ein Abschluss, der zum 1:0 führte. Wie sich im weiteren Spielverlauf herausstellte, waren die erfahrenen Unihockey Cracks von GC dem jungen Team UHC Winterthur United klar und erdrückend überlegen, setzten sich in der gegnerischen Hälfe fest und konnten den Ball sowie Gegnerinnen um das Tor laufen lassen. Bis zu Pause erzielten die Hopperinnen noch drei weitere Tore. In der zweiten Halbzeit gelangen den Winterthurerinnen vereinzelte Angriffe über die Mittellinie hinaus, jedoch kaum soweit, dass Cattaneo hätte eingreifen müssen. Bis zum Schlusspfiff trafen die Grasshopperinnen noch zu Tor Nr. 5, 6 und 7. Auch der zweite Match des Tages endete somit mit einem Sieg und einem Shot-Out für die zweite Torhüterin.

 

Grasshopper Club Zürich – UHC Winterthur United 7:0 (4:0, 3:0)
Oberseen Winterthur
SR: Joel Raemy und Mika Zahner
Tore: 1. Merz, 5. Poyet (Collenberg), 9. Wani, 14. Poyet (Urben), 23. Muster, 24. Suter (Merz), 35. Suter (Mesot)

GC: Brühlmann, Cattaneo (T), Collenberg, Droz, Meister (T), Merz, Mesot, Muster, Poyet, Räbsamen, Trüllinger, Urben, Suter, Wani (C)
Bemerkungen: GC ohne Cao und Pesonen. Hunkeler übernahm aufgrund einer Verletzung das Coaching