MenuSuche
13.11.2016

Damen: Zwei Siege in der dritten Runde

Das Damenteam konnte am dritten Spieltag gegen UHC Lok Reinach II sowie R.A. Rychenberg Winterthur zweimal siegen.

Damen 2. Liga GF: 3:1 Sieg gegen UHC Lok Reinach II

Trotz einer eher mässigen Leistung entschieden die Damen das Spiel zu ihren Gunsten.

In einem umkämpften und mühsamen Spiel waren es die Gegnerinnen, die in der ersten Halbzeit in Führung gehen konnten. Dank der spielerisch feineren Klinge gelang den Grasshopperinnen aber noch vor dem Pausenpfiff der verdiente Ausgleich. Nach einigen Korrekturen in der Pause war das Spiel in den eigenen Reihen deutlich verbessert und die GC Spielerinnen kamen vermehrt zu Chancen. Doch erst ein erfolgreich ausgeführter Penalty führte schliesslich zur erstmaligen Führung. Dank einem sehenswerten Treffer kurz darauf konnten die Damen sich ein weiteres Tor gutschreiben lassen und brachten den Sieg mehr oder weniger stilsicher über die Zeit. Die Leistung war nicht über alle Zweifel erhaben, doch am Ende hat sich, über 40 Minuten betrachtet, die bessere Mannschaft durchgesetzt.

 

UHC Lok Reinach II - Grasshopper Club Zürich 1:3 (1:1, 0:2)
Rickenbach Sulz
SR: Lea Fritsche & Livia Heller
Tore: Jehli (Poyet), Merz, Trüllinger (Poyet)

GC: Brühlmann, Cattaneo (T), Collenberg, Jehli, Meister (T), Merz, Muster, Poyet, Räbsamen, Trüllinger, Suter, Wani (C)
Bemerkungen: GC ohne Cao, Hunkeler, Kurt, Mesot, Pesonen, Urben

Damen 2. Liga GF: 3:0 Sieg gegen R.A. Rychenberg Winterthur

Glücklicheres Ende für die Grasshopperinnen in einem attraktiven Spiel gegen ebenbürtige Gegnerinnen.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Damen auf die ambitionierten Spielerinnen von Rychenberg Winterthur. Es entwickelte sich schnell ein abwechslungsreiches Spiel mit Torszenen auf beiden Seiten. Das Geschehen wog Hin und Her, bis die GC Frauen dank gütiger Mithilfe der Gegnerinnen das erste Tor erzielten. Da bis zur Halbzeit zwei weitere Treffer verbucht werden konnten, nahmen die Spielerinnen von GC einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung in die zweite Halbzeit mit. Mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung wurde dieser erfolgreich bis zum Schluss verteidigt und die Frauen in blau-weiss jubelten am Ende einer spannenden und ausgeglichenen Partie über den Sieg.

Grasshopper Club Zürich – R.A. Rychenberg Winterthur (3:0, 0:0)
Rickenbach Sulz
SR: Livio Quarella & Aurel Corti
Tore: Muster, Collenberg (Räbsamen), Wani

GC: Brühlmann, Cattaneo (T), Collenberg, Jehli, Meister (T), Merz, Muster, Poyet, Räbsamen, Trüllinger, Suter, Wani (C)

Bemerkungen: GC ohne Cao, Hunkeler, Kurt, Mesot, Pesonen, Urben