MenuSuche
09.11.2021

U16A: Klarer Sieg in Rotkreuz

An diesem Samstag ging es nach Rotkreuz zum Auswärtsspiel gegen den UHC Astros Rotkreuz.

Aufgrund der Tabellensituation waren an diesem Spieltag drei Punkte Pflicht. Der Start in die Partie verlief nach Wunsch, lag man nach etwas mehr als einer Minute bereits mit einem Tor in Front. Die Spielanteile waren klar verteilt jedoch aufgrund des Bodens, der den Ball sehr schnell «holppern» liess, brauchte es einige Minuten bis sich alle angewöhnt haben. Wir hatten trotzdem viel Ballbesitz und erarbeiteten uns gute Chancen, somit war das 2:0 in der sechsten Minute ein verdienter Lohn für die Angriffsbemühungen, beide Tor fielen durch Enzler. Astros wurde nur zwischendurch durch Konter gefährlich, nach einem Abpraller reagierte ihr Angreifer schneller und konnte zum 2:1 Anschlusstreffer einschieben. Die Reaktion folgte nur 16 Sekunden als Nadler zum 3:1 traf. Des weiteren trafen noch Principe und Hagger zum verdienten 5:1 Pausenstand.

Im gleichen Stil ging es nach der erste Pause weiter, was fehlte war die letzte Konsequenz in den Abschlüssen und mit den obligaten Aluminiumtreffern auch etwas Abschlussglück. Das Team erarbeitete sich geduldig weiter seine Chancen und wurde vor Spielmitte mit dem sechsten Treffer durch Aeberhard belohnt. Darauf folgte eine Strafe gegen Astros, die Werginz im Powerplay zum siebten Treffer nutzten konnte. Kurz darauf standen wir nach einem Bodenspiel selber in Unterzahl auf dem Feld. Nachdem man den Ball eine Minute in den eigenen Reihen behaupten konnte, fiel der zweite Treffer für Astros dann doch noch. Den Schlusspunkt setzte Niederberger, der nach einem Schuss von Werginz der an die Latte ging den Abpraller verwerten konnte. Somit ging es mit einem 8:2 in die zweite Pause.

Im dritten Drittel kam dann Bissig zu seiner Premiere in der U16A. Auch im dritten Drittel erwischten wir einen guten Start. Enzler eröffnete das Score mit seinem dritten Treffer an diesem Abend. Von nun lief es mit der Chancenauswertung, wobei sich Astros sicher auch schon aufgegeben hatte. Das Spiel fand fast nur noch in der gegnerischen Hälfte statt, was sich auch auf der Anzeigetafel zeigte. Innerhalb von neun Minuten erhöhten Trafelet (2x), Enzeler, Hagger, Peterhans und Bopp auf 15:2. Danach gaben die beiden sehr gut pfeifenden Unparteiischen eine weitere Strafe gegen Astros die jedoch ungenutzt blieb. In den letzten Minuten konzentrierte sich Astros hauptsächlich noch auf (über) hartes Körperspiel, was dem Spielfluss nicht gerade zuträglich war. Den Schlusspunkt setzte Peterhans mit seinem zweiten Treffer zum 16:2 zehn Sekunden vor Schluss.

Die Pflicht wurde somit souverän erfüllt und das Torverhältnis konnte ausgebessert werden. Nun gilt es sich für den Beginn der Rückrunde mit dem Spiel gegen Fribourg vorzubereiten, dass in den letzten Spielen starke Leistungen zeigte.

 

UHC Astros Rotkreuz - Grasshopper Club Zürich 2:16 (1:5, 1:3, 0:8)
Sporthalle Dorfmatt, Rotkreuz. 60 Zuschauer. SR Gschwind/Horath.


Tore: 2. N. Enzler 0:1. 6. N. Enzler (K. Peterhans) 0:2. 11. M. Sidler (B. Hallerbach) 1:2. 12. J. Nadler (J. Hagger) 1:3. 14. N. Principe 1:4. 20. J. Hagger (L. Kihm) 1:5. 29. L. Aeberhard 1:6. 32. D. Werginz (N. Principe) 1:7. 34. L. Müller (G. Franzen) 2:7. 38. F. Niederberger (D. Werginz) 2:8. 43. N. Enzler 2:9. 43. E. Trafelet (A. Huizing) 2:10. 45. N. Enzler (K. Peterhans) 2:11. 48. J. Hagger (F. Niederberger) 2:12. 49. E. Trafelet (L. Leahey) 2:13. 52. K. Peterhans (N. Principe) 2:14. 53. H. Bopp (A. Huizing) 2:15. 60. K. Peterhans (N. Enzler) 2:16.


Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Astros Rotkreuz. 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

Bemerkungen: GC ohne Camenzind (Ersatz), Briel, Bertsch, Michel, Züger

GC: Walliser; Kihm, Hagger; Ammann, Bopp (21. Dominguez); Kistler, Leahey; Niederberger, Nadler (41. Bissig), Werginz; Principe, Peterhans, Enzler; Wiederkehr (41. Egger), Huizing (41. Trafelet) , Aeberhard (41. Huizing)