MenuSuche
17.09.2015

C2: Saisonvorschau der Junioren C2

Nach zwei guten Saisons mit den C1 Junioren, wo jeweils die Finalrunde erreicht wurde, ereilte uns der Lauf der Zeit und die Junioren Teams wurden wieder einmal neu zusammengestellt. Auch wir Trainer wechselten die Mannschaft und sind nun in dieser Spielzeit verantwortlich für die C2 Junioren. Somit also fand der Startschuss nach den Frühlingsferien mit vielen neuen und aus verschiedenen Teams kommenden Jungs statt. Natürlich liegt es in der Natur der Sache einer Aufteilung der C-Abteilung in ein "Fanion-" und "Farmteam", dass nun mit dem auf dem Papier schwächeren Team eine andere Strategie und andere Ziele gewählt werden müssen, als dies zuletzt noch der Fall war.

Das wichtigste für unser Team wird nun sein, erstens einmal als Gruppe zusammen zu finden und zweitens in den Trainings und auch Spielen individuell sowie taktisch sich zu verbessern. So wie sich die Junioren in den letzten Wochen zeigten, haben sie überhaupt keine Probleme damit, aus einigen Grüppchen und "isoliert" Dazu gestossenen sukzessive eine Mannschaft zu formen. Es verblieb ein Kern von fünf Spielern, die schon ein Jahr bei den C2 Junioren dabei waren (Ivo, Lio, Cédric, Ramon, sowie Tim) und die jetzt idealerweise ihre Erfahrungen an die jüngeren Kollegen weitergeben können. Glücklicherweise können wir (zumindest im Moment noch) auf einen weiteren C-Niveau erprobten Junior auf einer zentralen Position zurückgreifen: Torhüter Henrik, der sich im letzten Jahr beim C1 gewaltig verbessert hat und zu einem unverzichtbaren Wert avanciert ist.

Daneben stehen uns drei Spieler aus dem letztjährigen DI zur Verfügung (Benjamin, Nic, Lukas), bei welchen das gute Level ihres ehemaligen Teams sichtbar ist. Vom D2 sind Omar und Roman zu uns gestossen, vom D2 Jon und Marvin und ganz neu mit dem Club Unihockey angefangen hat Mario. Da sicherlich jeder noch irgendwo Verbesserungspotenzial hat, sei es im taktischen, technischen, konditionellen oder auch "verhaltensbedingten" Bereich, erschienen die Jungs bis jetzt mehr oder weniger jedes Mal motiviert in den Trainings. Obwohl den Sommer über auch einiges an Ausdauerläufen und Kraftübungen anstand, waren schon kleine Verbesserungen des Spielerischen erkennbar, als am GC Day der erste "Ernstkampf" gegen das C1 anstand. Trotzdem werden wir uns hüten, abschliessende Erkenntnisse aus diesem Spiel zu ziehen, da jeweils immer noch zwei NLA Spieler auf dem Feld waren.

Weitere Testspiele stehen noch an, welche dann besser als Gradmesser für die Saison dienen können. Es wäre vermessen an dieser Stelle eine genaue Prognose für die Gruppenphase abzugeben, da wir erstens uns und zweitens auch die Gegner noch nicht richtig einschätzen können und bekannter weise hängt in den Junioren-Ligen auch viel vom Leistungsvermögen der zugeteilten Kontrahenten ab, da die Unterschiede massiv oder ganz minim sein können. Trotzdem ist es angebracht, der grossen Leserschaft dieser Vorschau wenigstens einen Anhaltspunkt zu geben. So über den Daumen gepeilt halten wir Trainer einen Platz im Mittelfeld für möglich. Wenn sich die Jungs weiterhin Mühe geben in den Trainings und den Willen zeigen, immer ein wenig dazu zu lernen und sich bewusst sind, dass wir unsere Spiele über Teamspirit und absoluten Einsatz gewinnen werden und nicht mit ein, zwei guten Individualisten wie das andere Mannschaften gerne tun, dann liegt vielleicht noch mehr drin.

Da wir nicht die Klasse haben werden, auch Games zu gewinnen an einem schlechten Tag oder wenn wir mental noch in den Ferien sind, ist aber im schlimmsten Fall auch eine Platzierung im hinteren Teil der Tabelle möglich. Aber genug der Gedankenspiele, die nächsten Wochen werden es offenbaren.