MenuSuche
04.09.2016

U16A: Bericht aus dem Trainingsweekend in Schaffhausen

Unsere U16 befindet sich dieses Wochenende in einem Trainingsweekend in Schaffhausen. Tim Zahner und Silvan von Brug berichten über den ersten Tag aus Sicht der Spieler.

Früh aufstehen und an den Bahnhof eilen: So hat unser Trainingsweekend am Freitag begonnen. Nach einer kurzen Zugfahrt kamen wir in Schaffhausen an. Unsere Trainer empfingen uns in der BBC Arena und schickten uns sofort in die Garderobe, da unser Training schon um 10:15 Uhr begann. Das Training war zum Glück nicht so anstrengend, da wir noch den gestrigen Match in den Beinen hatten und unsere Trainer gnädig mit uns waren.

Nach dem Training gingen wir mittagessen. Das Essen war sehr gut und vielfältig. Danach konnten wir in den eingeteilten Gruppen unsere Zimmer beziehen, welche mit einem Fernseher ausgestatten sind, was uns natürlich Freude bereitete. Nach einer kurzen Pause stand schon das nächste Training an, welches in einer Halle war, die wir zuerst noch suchen mussten.

Im Training haben wir fleissig Über- und Unterzahlsituationen geübt. Darauf folgte ein lustiges Aussentraining mit polysportivem Inhalt. Die folgenden 2.5h Freizeit konnten wir gut nutzen, da wir die Erholung dringend nötig hatten. Die Zeit verging wie im Flug, was in Anbetracht des köstlichen Abendmenus ganz gut war. Sehr bald nach dem Essen mussten wir uns für das Abendtraining bereit machen. Nach einem coolen Training trafen wir uns umgezogen draussen.

Lukas Kunz hat uns ein wenig geschockt, als er einen bevorstehenden Test ankündigte. Diesen lösten wir aber souverän. Danach schauten wir im ersten Stock der Arena noch einige Unihockeyszenen an und der erste Trainingstag war damit auch vorbei.