MenuSuche
17.04.2017

U16A: Schweizermeister dank 8:7-Sieg gegen Floorball Köniz

Das dritte und entscheidende Finalspiel war spannend. Der Grasshopper Club konnte nach 20 Minuten 5:1 vorlegen, Floorball Köniz hatte den Start etwas verschlafen. Die Berner waren im zweiten Drittel besser als sich die Hopper in die eigene Spielfeldhälfte zurückzogen. Die grösste Leistung aus Zürcher Sicht war wohl eine 5-Minuten-Strafe wegen inkorrektem Material schadlos zu überstehen. Die damit einhergehende rote Karte warf das GC-Spiel total durcheinander.

Dank einer guten Teamleistung setzten sich die Hopper dann schliesslich durch. Zuerst konnte Köniz jedoch zum 7:7 ausgleichen und die Spannung stieg ins Unermessliche. Dank einer Überzahlsituation eine Minute vor Schluss konnte GC das alles entscheidende Tor erzielen und den Meisterpokal in die Höhe stemmen. Dabei konnte das Team den von Trainer Kunz vorgegebenen Spielzug erfolgreich umsetzen.

Burri meinte nach dem Spiel: "Jetzt gehe ich ein wenig feiern und dann schlafen." Das haben sie die Jungs sicher verdient.

Nicht nur dank der von GC starken mentalen Leistung und der hohen Effizienz ist der Sieg sicher verdient. Herzliche Gratulation an die Spieler und den ganzen Staff.

 

Grasshopper Club Zürich - Floorball Köniz 8:7 (5:1, 0:3, 3:3)
Sporthalle Hardau, Zürich. 438 Zuschauer. SR Gasser/Por.
Tore: 4. D. Hasenböhler 1:0. 9. B. Reidy (J. Burri) 2:0. 10. J. Burri (B. Reidy) 3:0. 11. D. Hasenböhler (G. Trottmann) 4:0. 12. L. Münger 4:1. 20. J. Burri 5:1. 27. S. Poffet (L. Bleiker) 5:2. 33. L. Bleiker (E. Teichert) 5:3. 34. L. Grunder (L. Tringaniello) 5:4. 41. E. Hilfiker 6:4. 41. R. Willfratt (N. Seiler) 6:5. 47. J. Burri (J. Wiederkehr) 7:5. 47. C. Reber (S. Poffet) 7:6. 48. R. Bigler 7:7. 60. B. Reidy (E. Hilfiker) 8:7.
Strafen: 1mal 5 Minuten (G. Häring), 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.