MenuSuche
24.09.2018

U16A: Heidi im Glück

Diesmal ging es für die Junghoppers ins Heim der Alligatoren, wo man auf die Erler aus dem Thurgau traf.
Die Thurgauer welche aus dem ersten Spiel drei Punkte mitnehmen konnten, traten selbstbewusst auf, jedoch fanden die GC Jungs schnell den Tritt und gingen somit gleich in Führung. Diese gaben sie auch nicht aus der Hand als Thurgau im letzten Drittel versuchte mit punktuellem Pressing zu einem Torerfolg zu kommen.
Nach verpasster Verführung der Apfelkönigin letzte Woche, konnte heute Heidi ins schöne Zürich verführt werden.
Bald jedoch steht der nächste Ernstkampf an: Es geht weiter mit dem Cupspiel gegen Zürisee am Freitag in Zumikon.

GC:
TH: Wagnieres
Mancini, Flisch, Bär, Caviezel, Schindele, Wagen (C), Birchmeier, Bopp
Von Wangenheim, Gerecke, Principe, Frei, Burri, Rupp, Bader, A. Savasli, Bucher, Augsburger
Bemerkungen: GC ohne Maurer (Ersatz) Beusch, K. Savasli (krank), Mülli, Bischof, Steinmann(nicht aufgeboten)

Telegramm:
2' 1:0 Rupp(Frei) 4' 2:0 Frei, 8' 2:1 8 (19), 13' 3:1 Principe (Flisch) 23' 4:1 Frei (Rupp) 50' 4:2 99 (23) 55' 5:2 Gerecke 55' 6:2 Bär 56' 7:2 von Wangenheim (Gerecke)