MenuSuche
05.12.2019

U16A: Drei Punkte zum Abschluss der Vorrunde

Bereits stand das letzte Spiel der Vorrunde an. Der Gegner in Zug hiess an diesem Samstag Floorball Fribourg. Die Vorgabe für dieses Spiel war klar, Geduldig spielen und mit schnellem direkt Spiel nach vorne die Räume öffnen. Anfangs wurde dies gut umgesetzt und auch gleich der erste Treffer durch Caviezel erzielt. Danach wurde zu viel mit Einzelaktionen versucht zum Erfolg zu kommen. Fribourg indessen nutzte eine ihrer Konterchancen zum Ausgleich. Kurz vor der Pause konnte der Vorsprung wieder hergestellt werden. Bargetzi traf auf Vorarbeit von Bopp.

Nach der ersten Pause hatte man sich besser auf den Gegner eingestellt und Fribourg kam nur noch selten zu gefährlichen Chancen. Selber machte man jedoch zu wenig aus den sich bietenden Gelegenheiten. Auch ein Powerplay liess man ungenutzt verstreichen. Nun hiess es Geduldig bleiben, dies zahlte sich im Verlauf des Drittels auch noch aus. Erst traf Mani sehenswert per Backhandschuss und kurz nach Spielmitte erhöhte Sautter auf Vorarbeit von Bopp auf 4:1. Das Boxplay kurz vor der Pause konnte ohne Schaden überstanden werden.

Der Start ins letzte Drittel gelang ähnlich erfolgreich wie zu Beginn des Spiels. Nach etwas mehr als einer Minute erhöhte Caviezel mit seinem zweiten Tor auf 5:1. Kurz darauf gingen die Emotionen etwas hoch und sowohl ein GC Spieler wie auch einer von Fribourg wanderten auf die Strafbank. Das folgende 4 vs. 4 bot Chancen auf beiden Seiten ohne das ein Team jedoch Profit schlagen konnte. Angesichts des Spielverlaufs und des Spielstandes liess bei einigen Spielern die Konzentration etwas nach und Chancen wurden seltener. Fribourg erzielte im sechs gegen vier Powerplay noch den zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzte K. Savasli vierzig Sekunden vor Schluss mit dem 6:2.

Eine alles in allem Abgeklärte Leistung gegen einen schwierig zu spielenden Gegner führte Schlussendlich zu einem ungefährdeten Sieg. Nun heisst es in den kommenden zwei Wochen die Vorrunde gründlich zu analysieren und die Hebel am richtigen Ort an zusetzten um kurz vor Weihnachten erfolgreich in die zweite Saisonhälfte zu starten.

 

Grasshopper Club Zürich – Floorball Fribourg 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)
Kantonsschule, Zug

Tore: 2. Caviezel (N. Mühlebach) 1:0. 08. Floorball Fribourg 1:1. 19. Bargetzi (Bopp) 2:1. 27. Mani (Steinmann) 3:1. 33. Sautter (Bopp) 4:1. 42. Caviezel 5:1. 56. Floorball Fribourg 5:2. 60. K. Savasli 6:1.