MenuSuche
18.01.2022

U16A: Zu Null Sieg in Basel

Am frühen Sonntag Morgen ging es in Richtung Basel zum vorletzten Qualifikationsspiel dieser Saison. Ein Sieg war Pflicht, wollte man den Anschluss an die Top 3 halten und die Chance wahren in der letzten Runde ev. Noch Plätze gut zu machen.

Von Beginn der Partie an hatten wir viel Ballbesitz, jedoch fehlte es noch etwas an der Qualität. So versprangen viele Bälle bei der Annahme oder die Pässe kamen nicht genau an. Dennoch konnte man die ersten paar Torchancen verzeichnen. Auch hier fehlte aber noch etwas die Präzision. Basel stand sehr defensiv und konzentrierte sich auf schnelle Gegenstösse. Dies machte nicht einfacher zu guten Chancen zu kommen. In der sechsten Spielminute war es dann so weit mit dem ersten Tor. Aeberhard traf auf Pass von Werginz zum 1:0. Das Spiel änderte sich dadurch nicht grundlegend, so hiess es weiterhin geduldig zu bleiben und am Gameplan weiter festzuhalten. Dies zahlte sich kurz vor Pause mit dem 2:0 durch Ammann aus.

Im zweiten Drittel wollte man ohne Ball aktiver Spielen. Es war weiterhin ein Geduldsspiel, wie im ersten Drittel hatten wir weiterhin viel Ballbesitz und konnten gute Chancen von Basel auf einem Minimum halten. Wenn es mal zu einer gefährlichen Aktion kam, war Briel im Tor zur stelle. Nach fünf gespielten Minuten traf Züger mit einem Abschluss zur 3:0 Führung. Kurz nach Spielhälfte legte Khim mit einem schönen Schuss in den «Bügel» nach. Danach passierte nicht mehr viel Nennenswertes und man ging mit einem 4:0 in die zweite Pause.

Im Dritten Drittel lief der Ball nun besser und das Spiel war von unserer Seite aktiver. Nachdem einige Chancen liegen gelassen wurde, doppelte man dafür zu Spielmitte nach. In der 50. Minute traf Huizing zum 5:0 und keine zwei Minuten später legte Amaro Dominguez zum 6:0 nach. Nach diesem Doppelschlag nahm Basel sein Time Out und die letzten 8. Minuten liefen an. Basel macht nun nochmals etwas mehr Druck und hatte ein paar gute Chancen den ersten Treffer zu erzielen. Die Abschlüsse wurden jedoch gut geblockt und diejenigen die auf das Tor kamen hielt Briel souverän. Den Schlusspunkt kurz vor dem Ende setzte Enzler mit dem siebten Tor zum 7:0 Endresultat. Briel konnte somit einen Shootout verzeichnen und wir weitere 3 Punkte und somit den Anschluss an die Spitze mitnehmen.

Es war ein Spiel unter dem Motto «Pflicht erfüllt», welches vom Team jedoch sehr gut umgesetzt wurde. Es kam von Beginn weg keine Nervosität oder Zweifel auf, dass wir die drei Punkte mitnehmen würden. Somit bleibt uns nächsten Sonntag noch das letzte Qualifikationsspiel gegen Astros zuhause.

 

Unihockey Basel Regio - Grasshopper Club Zürich 0:7 (0:2, 0:2, 0:3)

Sandgruben, Basel. 67 Zuschauer. SR Brüderli/Misteli.

Tore: 6. L. Aeberhard (D. Werginz) 0:1. 19. K. Ammann 0:2. 25. D. Züger (L. Leahey) 0:3. 32. L. Kihm (F. Niederberger) 0:4. 50. A. Huizing 0:5. 52. E. Amaro Dominguez 0:6. 60. N. Enzler 0:7.

Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Bemerkungen: GC ohne Walliser (Ersatz), Kistler, Wiederkehr (abwesend)

GC: Briel; Kihm, Hagger; Bopp, Amaro Dominguez; Leahey, Ammann; Niederberger (33. Principe), Werginz (40. Egger), Aeberhard (33. Nadler); Michel, Peterhans, Enzler; Züger, Trafelet, Huizing