MenuSuche
25.01.2022

U16A: Klarer Sieg vor den Playoffs

An diesem Sonntag Mittag stand bereits das letzte Meisterschaftsspiel der Qualifikation auf dem Programm. Da Köniz am Vortag gegen den UHC Thun gewonnen hat, ging es in dieser Partie noch um den 3. Platz in der Tabelle.

Zu Gast war mit Astros Rotkreuz das Schlusslicht der Tabelle, somit waren die drei Punkte Pflicht.

Von Beginn der Partie hatten wir viel Ballbesitz und liefen den gut laufen, auch wenn noch nicht immer alles wie gewünscht zusammenpasste. Dies sicher auch dem Umstand geschudlet, dass die Blöcke für dieses Spiel umgestellt wurden und sich somit erst finden mussten. Astros stand wie erwartet sehr Defensiv und versuchte sein Glück mit Kontern, die jedoch meist abegefangen werden konnten, bevor eine Gefahr für unser Tor bestand. Wie bereits am letzten Spieltag hiess es somit auch heute wieder geduldig den Ball laufen lassen und die Abschlüsse auf das Tor bringen. In der 11. Minute war der Bann dann gebrochen. Michel schloss nach Pass von Nadler aus dem Lauf ab und versenkte den Ball schön im «Bügel». Keine Minute später fing Hagger einen Angriffsversuch des Gegners ab und passte zu Aeberhard, dieser zog etwas Richtung Mitte und schloss präzise zum 2:0 ab. Das Spiel lief in den gleichen Bahnen wie zu Beginn weiter. In der 17. und 18. Minute sollte dann der nächste Doppelschlag folgen. Für einmal gingen wir in einen Konter, bei dem Huizing zu Trafelet in die Mitte passte, welcher souverän zum 3:0 einnetzte. Keine dreissig Sekunden später, stand Nadler nach einem Pass in die Tiefer von Amaro Dominguez alleine vor dem gegnerischen Torhüter und schob nach einer Täuschung Backhand zum 4:0 Pausenstand ein.

So ging es zu Beginn des zweiten Drittels weiter. Nach einem Fehlpass von Astros, durch ein erfolgreiches Pressing, kam Wiederkehr im Slot an Ball welchen er zum 5:0 verwerten konnte. Der Druck auf das Astros Tor hielt weiterhin an. So konnte Huizing aus der gegnerischen Ecke ziehen und mit einem schönen Drehschuss das 6:0 erzielen. In diesem Takt ging es vorerst weiter. So liess man den Ball im nächsten Einsatz wieder gut laufen und nach 3 Direktpässen brauchte Nadler nur noch einzuschieben. Das letzte Zuspiel kam von Wiederkehr. Direkt nach diesem Tor sah sich Astros gezwungen sein Time Out zu nehmen, gespielt waren 24. Minuten. Am Spielgeschehen änderte dies jedoch nicht viel. Man verzeichnete weiterhin gute Abschlüsse, welcher der Torhüter von Astros mit teils sehr schönen Saves abwehren konnte. Die vereinzelten Abschlüsse von Astros, die auf das Tor kamen wurden von Walliser gekonnt zu nichte gemacht. Zu Spielmitte passte Aeberhard mit einem präzisen Diagonalpass durch die Box von Astros. Dort stand Hagger welcher unhaltbar einnetzte. In den restlichen Minuten dieses Drittels kam trotz guten Möglichkeiten nichts mehr zählbares heraus. Somit ging man mit einem 8:0 in die zweite Pause.

Für das letzte Drittel wurden die Blöcke nochmals etwas umgestellt. So kam u.a. Bissig zu seinem zweiten U16A Einsatz in dieser Saison. Statt genügsam zu werden schaltete man in diesem Drittel nochmals einen Gang hoch. So konnte man nach 40 Sekunden bereits das erste Mal jubeln. Nach einer schönen Passkombination über 5 Stationen schloss Niederberger direkt ab und konnte das 9:0 bejubeln. In diesem Takt ging es weiter. Innerhalb von acht Minuten erhöhten 2x Nadler, Wiederkehr und  Huizing zum 14:0 Nun folgte eine ruhigere Phase wo auch Astros per Konter ein paar Möglichkeiten hatte, jedoch weiterhin ohne Torerfolg. Nach einer Druckphase mit über einer Minute Ballbesitz zog Kihm ab und erzielte ebenfalls seinen Treffer. In den nächsten zwei Minuten folgte noch ein weiterer Treffer von Niderberger, sowie der erste Treffer von Leahey in diesem Spiel. Nach einem Doppelpass mit Bissig schoss dieser den Ball direkt unter die Latte. Dies war ebenfalls der erste Scorerpunkt von Bissig in der U16A. Den Schlusspunkt in diesem Spiel aus unserer Sicht setzte Peterhans. Nachdem Nadler schön zurückgelegt hatte, schoss dieser den Ball präzise ins Tor. 54 Sekunden vor dem Ende, kam Astros dann doch noch zum Ehrentreffer. Nach einem Abpraller von Walliser, kam ein Astors Spieler zum Abschluss welcher wiederum unglücklich von Walliser in Tor sprang. Somit wurde es leider nichts mit dem Shootout. Das Spiel wurde jedoch souverän mit 18:1 nach Hause gebracht.

Somit schliesst man die Qualifikation nach einer starken Rückrunde mit nur einer Niederlage nach Verlängerung gegen den souveränen Tabellenersten Köniz auf dem dritten Tabellenplatz ab. In der Playoff 1/8 Final Runde trifft man somit auf Alligator Malans.  

Grasshopper Club Zürich - UHC Astros Rotkreuz 18:1 (4:0, 4:0, 10:1)

Sporthalle Hardau, Zürich. 50 Zuschauer. SR Dönz/Rüegg.

Tore: 11. P. Michel (J. Nadler) 1:0. 12. L. Aeberhard 2:0. 17. E. Trafelet (A. Huizing) 3:0. 18. J. Nadler (E. Amaro Dominguez) 4:0. 22. N. Wiederkehr 5:0. 24. A. Huizing 6:0. 25. J. Nadler (N. Wiederkehr) 7:0. 30. J. Hagger (L. Aeberhard) 8:0. 41. F. Niederberger (D. Werginz) 9:0. 42. J. Nadler 10:0. 43. N. Wiederkehr (E. Amaro Dominguez) 11:0. 45. A. Huizing 12:0. 46. J. Nadler (N. Wiederkehr) 13:0. 49. A. Huizing 14:0. 54. L. Kihm (F. Niederberger) 15:0. 58. F. Niederberger (L. Aeberhard) 16:0. 59. L. Leahey 17:0. 59. K. Peterhans (J. Nadler) 18:0. 60. K. Schmid (F. Zurkirchen) 18:1.

Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Bemerkungen: GC ohne Briel (Ersatz), Principe, Enzler (abwesend)

GC: Walliser; Ammann (40. Kihm), Leahey; Bopp, Amaro Dominguez; Kistler, Hagger; Züger (40. Bissig), Trafelet, Huizing; Wiederkehr, Michel (40. Peterhans), Nadler; Niederberger, Egger (40. Werginz), Aeberhard