MenuSuche
10.11.2013

U16A: Unnötige Niederlage gegen Malans

Die U16 von GC scheitert gegen Malans nicht am Gegner, sondern an der eigenen Harmlosigkeit im Abschluss. Gleich dutzendfach wurden beste Möglichkeiten ausgelassen und so der Weg für den Malanser Sieg geebnet.

Nach vierwöchiger Meisterschaftspause wartete mit Alligator Malans ein unbequemer Gegner auf die U16 von GC. Trotz frühem Spielbeginn in Chur waren die Hoppers von Beginn weg bereit und gingen schon früh im Spiel in Führung. Wer nur das Spielgeschehen verfolgte und nicht auf die Anzeigentafel schaute, musste annehmen, dass GC komfortabel in Führung liege. Doch weit gefehlt. Der Pausenstand von 1:2 aus Sicht der Zürcher widersprach den Stärkenverhältnissen eklatant. Den Start ins Mitteldrittel verschliefen die Hoppers dann und nach knapp 24 Spielminuten zeigt die Matchuhr ein 1:4. Zwar fingen sich die Zürcher danach und hatten Spiel und Gegner wieder im Griff, die zwei Tore zum 3:4 Pausenstand waren jedoch erneut eine viel zu geringe Ausbeute.

Doch immer noch waren 20 Minuten zu spielen, angesichts des Chancenpluses mehr als genug Zeit die Wende zu schaffen. Doch GC sündigte weiterhin konsequent im Abschluss, liess mehrfach höchstkaratige Chancen aus und liess 4 Minuten vor dem Ende auch noch eine Überzahl ungenutzt verstreichen. Als Malans mit einem der raren Entlastungsangriffe auf 3:5 stellte, war der Mist geführt. Der sechste Treffer der Bündner machte den Braten auch nicht mehr feisser. Statt auf Platz zwei vorzustossen rutscht die U16 hinter Malans auf den fünften Rang ab. Es bleibt aber weiter eng in der Gruppe, ein Sieg am kommenden Wochenende könnte die Hoppers theoretisch zum Leader machen. Den Weg bis zum Abschluss kennen die Spieler, nun muss noch der Weg bis zum Torerfolg konsequent fertig gemacht werden. Dann hat es die Mannschaft in jedem Spiel selbst in der Hand und ist weder auf Schwächen der Gegner noch auf Glück oder Zufall angewiesen.

 

Grasshopper Club Zürich - UHC Alligator Malans 3:6 (1:2, 2:2, 0:2)
Gewerbeschule, Chur. 40 Zuschauer.
SR: Baltensberger/Gübeli.
Tore: 6.(5:30) Schweizer (Hasenböhler) 1:0. 6.. (5:46) Malans 1:1. 19. Malans 1:2. 21. Malans 1:4. 24. Malans 1:4. 31. Tschopp (Pedolin) 2:4. 36. Klingler (Matter) 3:4. 59. Malans 3:5. 60. Malans 3:6
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (Mock) gegen Grasshopper Club Zürich. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.