MenuSuche
18.11.2013

U16A: 1:6 Niederlage gegen Tabellennachbarn Schiers

GC verliert nach schwacher Leistung klar und verdient

Schiers kauft GC ab dem Mitteldrittel in allen Belangen den Schneid ab. Schneller im Kopf, härter im Zweikampf, konsequenter im Abschluss und somit der logische Sieger der 6.-Runden-Partie. 

Der Start in die Partie GC-Schiers, die in der Saisonvorbereitung bereits zweimal hart umkämpft war, verlief noch etwas zaghaft und auf beiden Seiten mit angezogener Handbremse. So richtig lanciert wurde der Match durch das 1:0 von GC mit einem sehenswerten Weitschuss von Cedric Hasenböhler. Der Treffer weckte aber auch die Bündner endgültig und ab sofort zogen sie das Spieldiktat kontinuierlich auf ihre Seite. Und sie gaben die Fäden nie mehr aus der Hand. Egal was GC probierte: Umstellungen, Reduktion auf zwei Linien, Aufstockung auf drei, erneute Reduktion – am Spielgeschehen änderte sich wenig. Schiers war gewillt sich jeden Quadrameter des Feldes zu erkämpfen und wenn nötig mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln zu verteidigen.

Während es die Schiedsrichter wohl zu lange verpassten der ruppigen Gangart einen Riegel zu schieben, liessen sich die Hoppers je länger desto mehr verunsichern, wurden hektisch und agierten ihrerseits unsauber und überhastet. Was dabei fast vollends verloren ging, waren Spielfluss und Qualität. Schiers nutzte die ihnen gebotenen Freiräume in der GC-Abwehr immer mal wieder und entschieden die Partie schliesslich mit einem Doppelschlag in der 52. und 53. Minute zum 1:5. Zwar versuchte GC danach ab der 55. Minute immer wieder mit 6:5 Feldspielern wenigstens noch Resultatkosmetik zu betreiben. Doch auch dieser Versuch, dem Spiel wenigstens den letzten Stempel aufzudrücken, scheiterte.

Zeit über die Leistung nachzudenken bleibt keine, geht es am Dienstag in der Hardau doch bereits mit dem Cup-Halbfinal gegen die Jona-Uznach Flames weiter.

 

Grasshopper Club Zürich – Wildcats Schiers 1:6 (1:1, 0:2, 0:3)
Sporthalle Oberhof, Schiers.
SR: Fritz/Heiri.
Tore: 17. Hasenböhler (Trottmann) 0:1 19. Schiers 1:1 27. Schiers 1:2 40. Schiers 1:3 52. Schiers 1:4 53. Schiers 1:5. 59. Schiers 1:6.
Strafen: GC 1x 2Minuten, Schiers 1x 2Minuten.