MenuSuche
24.11.2014

U16A: Zum Abschluss der Vorrunde gab’s eine 8-9 n.P. Niederlage gegen den UHC Wildcats Schiers

Die U16 Junioren vom Grasshopper Club Zürich geben nach zwischenzeitlich klarer Führung das Spiel noch aus der Hand und mussten sich am Ende im Penaltyschiessen mit 8-9 geschlagen geben.

Nach zwei Niederlagen in den letzten beiden Meisterschaftsspielen war von der Mannschaft eine Reaktion gefordert. Die Wildcats aus Schiers waren vor dieser Runde nur noch einen Punkt hinter GC klassiert und damit ein direkter Konkurrent um die Playoff-Plätze. Es war also ein klassisches 6-Punkte-Spiel.

Auf los ging’s los! In der zweiten Minute gingen die Zürcher durch Mischa Schweizer in Führung, doch nur eine Zeigerumdrehung später konnte Schiers die Partie wieder ausgleichen. GC war überlegen und ging durch Tobias Glaus verdient mit 2-1 in Front, doch nach einer Unachtsamkeit kurz vor der ersten Sirene musste erneut der ärgerliche Ausgleich hingenommen werden.
Dieses Muster wiederholte sich in der 24. Minute, GC legte vor und die Wildcats reagierten postwendend. Dann folgte die beste Phase der Junghoppers, sie dominierten Spiel und Gegner und gingen durch das Tor von Jann Gartmann und den Hattrick von Moritz Wenk mit einem 7-3 in die Pause.
Doch so optimistisch das Mitteldrittel stimmte, so zu denken gab der Auftritt in den letzten 20 Minuten. Nach dem Anschlusstreffer von Schiers konnte Linus Schneeberger den vier-Tore-Vorsprung zwar wiederherstellen, doch dann folgten zwölf Minuten voller Hektik und Unkonzentriertheit. GC verfiel in alte Muster, das System wurde nicht konsequent gespielt, die Zweikämpfe nicht angenommen und offensiv versuchte es jeder mit der Brechstange. So kassierte man Tor um Tor und fand sich nach 60 Minuten mit dem Score von 8-8 in der Verlängerung wieder. Da diese keine Entscheidung brachte musste das Penaltyschiessen über den Zusatzpunkt entscheiden. Patrick Kessler parierte stark und konnte die Stadtzürcher lange im Spiel halten, bis im sechsten Durchgang doch noch die Entscheidung zu Gunsten der Prättigauer fiel.

Die Vorrunde ist damit abgeschlossen. Die U16 steht mit drei Siegen und vier Niederlagen auf Rang vier der Tabelle und nur dank dem Torverhältnis auf einem Playoff-Platz. Das hatte man sich vor der Saison natürlich anders vorgestellt. Doch noch bleiben die Rückspiele und die Chance es besser zu machen und zu zeigen, dass man im März bei den grossen Spielen dabei sein will.

Grasshopper Club Zürich – UHC Wildcats Schiers 8:9 n.P. (2:2, 5:1, 1:5, 0:0)
Aachtalhalle, Erlen. 60 Zuschauer.
SR: Mayer/Schilling.
Tore: 2. Schweizer 1:0. 4. Schiers 1:1. 13. Glaus (Khan) 2:1. 20. Schiers 2:2. 24. Khan 3:2. 24. Schiers 3:3. 29. Wenk 4:3. 31. J. Gartmann (Wüst) 5:3. 31. Wenk (Hafner) 6:3. 35. Wenk (Schneeberger) 7:3. 42. Schiers 7:4. 48. Schneeberger (Glaus) 8:4. 48. Schiers 8:5. 52. Schiers 8:6. 59. Schiers (Ausschluss GC) 8:7. 59. Schiers 8:8.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. Keine Strafen gegen UHC Wildcats Schiers.
GC: Kessler (Merian); L. Gartmann, Hafner, Matter, Wüst, Schweizer, Zürcher, Widmer; Khan, Schneeberger, van Gorkum; Wenk, Frei, Gisiger, Glaus, Stuber, J. Gartmann, Peraro, Bagdasarianz.