MenuSuche
16.10.2016

U18: 7:6 Niederlage n.V. gegen Wiler-Ersigen

 

 

Schwache 20 Minuten kosteten GC im Spitzenkampf zwei Punkte.

Mit dem Schwung aus den bisherigen vier Spielen, welche allesamt klar gewonnen wurden, reiste die U18 am Sonntag nach Zuchwil. Dort wartete das ebenfalls sehr stark gestartete Wiler-Ersigen. Die Mannschaft trat trotz einigen durch Verletzungen aufgezwungenen Änderungen geschlossen an.

Die Zürcher mussten schon sehr früh den ersten Rückschlag in Form eines Gegentores hinnehmen. Nach weniger als einer Minute stand es bereits 1:0 für das sehr aggressiv auftretende Heimteam. GC fand keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. Nach einem intensiven ersten Drittel stand es 2:1 für die Heimmannschaft aus Wiler. Das einzige Tor der Gäste im ersten Drittel gelang Alliata auf Pass von Odermatt. Auch im zweiten Drittel kam der Grasshopper Club nicht so richtig in Fahrt. Nach zwei weiteren Treffern der Berner platzte erst in der 40. Minute bei den blau-weissen der Knoten. Peraro und Massaro erzielten in der letzten Minute des zweiten Drittels die Tore zum Ausgleich, mit dem man beruhigter in die Pause gehen konnte. Bis dahin zeigte die Mannschaft trotz Effektivität in der Chancenauswertung eine ungewohnt schwache Leistung. Vom Torhüter bis zum Stürmer kam zu wenig Entschlossenheit. Erst in Drittel Nummer drei zeigten die Zürcher eine stärkere Reaktion. Das Team begann entschlossener zu Spielen und ging sogar durch Mock und Peraro in Führung. Jedoch musste man kurz vor Schluss noch ein umstrittenes Gegentor zum 6:6 hinnehmen. Auch eine Überzahlsituation reichte nicht mehr um vor dem unglaublich lauten und stimmungsvollen Publikum den entscheidenden Treffer zu erzielen. Die körperlich sehr aggressiv geführte Partie ging mit einem Unentschieden nach 60 Minuten in die Verlängerung. Nach nur 16 Sekunden in der Verlängerung gelang allerdings der Siegestreffer der Heimmannschaft im tobenden Sportzentrum Zuchwil.

Der Grasshopper Club nimmt eine bittere Niederlage hin, die nicht hätte sein müssen. Der eine gewonnene Punkt ist verdient. Die Entschlossenheit kam zu jedoch zu spät und das Glück war an diesem Tag auch nicht mit den Hopper.

Die Saison geht allerdings nächste Woche bereits wieder weiter. Der nächste Spitzenkampf kombiniert mit einem Kantonsderby steht in Winterthur an. Der HCR empfängt GC am 22.10 um 16:00 in der Sporthalle Oberseen.

-Jan Lemke

GC Zürich: Lemke, Volkart, Alliata, Peraro, Härri, Egli, Massaro, Knüsel, Mock, Khan, Odermatt, Schweizer, Frei, Glesti, Matter, Meyner, Strässle, Bolliger, Hilfiker, Dürler.

SV Wiler-Ersigen - Grasshopper Club Zürich 7:6 n.V. (2:1, 2:3, 2:2, 1:0)
Sportzentrum Zuchwil AG SSZ, Zuchwil. 81 Zuschauer. SR Gyger/Würmlin.
Tore: 1. Püntener (Bürki) 1:0. 15. Vogt (Bürki) 2:0. 16. Alliata (Odermatt) 2:1. 28. Püntener (Bürki) 3:1. 34. Peraro (Mock) 3:2. 35. Püntener (Sikora) 4:2. 40. Odermatt (Volkart) 4:3. 40. Peraro (Massaro) 4:4. 43. Püntener (Sikora) 5:4. 49. Mock (Peraro) 5:5. 56. Peraro (Alliata) 5:6. 57. Bürki (Püntener) 6:6. 61. Vogt (Wyss) 7:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 5 Minuten (Massaro) gegen Grasshopper Club Zürich.