MenuSuche
26.08.2013

U18A: Sieg am Sarganserland Cup 2013

Die U18-Hoppers nahmen wie in den Jahren zuvor am Sarganserland Cup teil, der heuer in Sevelen ausgespielt wurde. Das Vorbereitungsturnier gilt als erster richtiger Gradmesser der Saison und so wurde als Ziel klar der Turniersieg definiert. GC traf in der Gruppenphase auf die Gegner Chur Unihockey, Sarganserland und Alligator Malans.

 

Spiel 1: GC Unihockey – Chur Unihockey 5:1 (1:0, 4:1)

Der erste Gegner des Tages hiess Chur Unihockey, eine Mannschaft die man aus der vergangenen Saison kannte. Die U18 wollte unbedingt mit einem Sieg ins Turnier starten und begann die Partie sehr engagiert. In der ersten Halbzeit (das Turnier wurde im 2x20-Minuten-Modus gespielt) war die Chancenauswertung jedoch ungenügend, weshalb man nur mit einem 1-Tore-Vorsprung in die Pause gehen konnte. In der zweiten Halbzeit klappte es besser und man konnte bis kurz vor Schluss auf 5:0 davonziehen. 2 Minuten vor Spielende kam Chur durch eine Unkonzentriertheit der Hoppers noch zum Ehrentreffer.

 

Spiel 2: GC Unihockey – UHC Sarganserland 6:1 (4:0, 2:1)

Im zweiten Spiel traf man auf den UHC Sarganserland. Die Hoppers wussten in diesem Spiel ihre Chancen besser auszunutzen und so konnte man mit einem 4:0-Vorsprung in die Pause gehen. Dieser Vorsprung wollte man in der zweiten Halbzeit sofort ausbauen, was jedoch missriet. Keine drei Minuten waren gespielt, als GC das zweite Gegentor des Turniers hinnehmen musste. Als die Hoppers kurz danach wieder trafen und in der 34. Minute auf 6:1 erhöhten, stand der zweite Sieg im zweiten Spiel fest.

 

Spiel 3: GC Unihockey – Alligator Malans 2:3 n.P. (1:1, 1:1; 0:1)

Das dritte Spiel bestritt GC gegen einen Gegner, auf den man auch in der Meisterschaft treffen wird: die Alligatoren aus Malans. Es war von Beginn weg ein umkämpftes und intensives Spiel. In der 11. Minute ging Malans in Führung, welche die Zürcher aber nur eine Minute später wieder zunichte machten und ausglichen. Mit einem 1:1 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit folgte schnell der zweite Gegentreffer, Malans traf in der zweiten Minute zum 1:2. Es wurde eine hektische und spannende Schlussphase und GC konnte in der letzen Minute auf 2:2 ausgleichen. Das Penaltyschiessen musste den Sieger bestimmen und Alligator Malans gewann das Spiel schlussendlich mit 2:3 n.P.

 

Final: GC Unihockey – Alligator Malans 6:2 (3:1, 3:1)

Der Turniermodus (2 Dreiergruppen), sowie die Endergebnisse der Spiele führten dazu, dass das Finalspiel die gleiche Begegnung darstellte wie das letzte Gruppenspiel: die Hoppers trafen erneut auf Malans. Mit den Vorkenntnissen aus dem letzten Spiel sowie dem Turniersieg vor Augen wurde der Gegner über die ganze Partie unter Druck gesetzt und Malans konnte sein Spiel nie richtig aufziehen. Die Chancenauswertung der Zürcher war besser als in den Spiel zuvor und so konnte man mit einem 3:1-Vorsprung in die Pause gehen. Die zweite Halbzeit war nochmals sehr intensiv und GC konnte in der 26. Minute auf 4:1 erhöhen. Dies zwang die Alligatoren bereits 13 Minuten vor Spielende zu ihrem Timeout. Die Hoppers führten allerdings ihr Spiel konsequent weiter und zogen bis zur 29. Minute auf 6:1 davon. Wie bereits gegen Chur kassierte man kurz vor Schluss ein Gegentor, was jedoch nichts mehr am Spielausgang änderte. GC gewann gegen entkräftete Alligatoren und stand somit als Turniersieger fest!

 

Besten Dank an die mitgereisten Fans, die uns unterstützen!

 

GC U18: Andreas Koch, Daniel Joss, Darren Widmer, David Gilliand, Florian Wenk, Janick Spirig, Julian Wildi, Lukas Trümpi, Marco Ramseyer, Mario Stocker, Martin Koffi, Marvin Thoma, Massimo Castellucci, Michael Möbus, Michel Gabriel, Michel Wüst, Mirco Gepp, Morris Enzmann, Nando Schweizer, Oliver Gitzelmann, Pascal Frei, Reto Staudemann, Robin Eichhorn, Thomas Iff, Yon Beck, Yves Bütler