MenuSuche
22.01.2014

U18: 6:4-Heimsieg im Kantonsderby

Die U18-Hoppers gewinnen das Heimspiel gegen den Kantonsrivalen HC Rychenberg. Somit kann sich die GC weiterhin Chancen auf einen Playoff-Platz ausrechnen. In einem umkämpften und lange ausgeglichenen Spiel setzten sich die Stadtzürcher schlussendlich verdient mit 6:4 durch.

 

Dem ganzen Team war bewusst, wie wichtig dieses Sechs-Punkte-Spiel am Samstagnachmittag war. Die Ausgangslage vor dem Spiel war einfach. Der Sieger darf weiterhin auf eine Playoff-Qualifikation hoffen, wobei der Verlierer wohl aus dem Rennen im Kampf um einen Playoff-Platz ist.

Dementsprechend engagiert starteten die Hoppers in diese Partie. In der Offensive liess man den Ball laufen und kreierte so zahlreiche Chancen; in der Defensive konnte man das umsetzten, was man sich vor dem Spiel vorgenommen hatte. So konnte Rychenberg nur selten ihr Offensivspiel aufziehen. Nach drei Minuten lag der Ball bereits im gegnerischen Kasten. Doch dies war der Weckruf für die Winterthurer, welche nun stärker agierten als noch in den Startminuten und so die Partie noch bis zur ersten Pause in Ihre Bahnen lenkten. Mit einem 1:2-Rückstand ging es in die erste Drittelspause.

Das zweite Drittel ist schnell erzählt. Beide Teams erhöhten die Schlagzahl und die Zweikämpfe wurden härter geführt. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt ein ausgeglichener Schlagabtausch. Mit einem 3:3 ging es in die zweite Drittels Pause.

Im Schlussabschnitt erzielten beide Teams je einen Treffer, ehe Rychenberg eine Strafe einfing. Nun lag das Momentum bei den Hoppers, den wohl entscheidenden Treffer in Überzahl zu erzielen. Das starke Überzahlspiel schlug auch gleich ein, zum 5:4, die Entscheidung. Ein schönes Weitschusstor setzte der Partie anschliessend den Schlusspunkt.

 

Die Stadtzürcher gewinnen dieses so wichtige Kantonsderby und dürfen weiterhin auf eine Playoff-Qualifikation hoffen, falls sie auch in den noch ausstehenden drei Partien punkten. Es bleibt also spannend bis zum Schluss.

Grasshopper Club Zürich - HC Rychenberg Winterthur 6:4 (1:2, 2:1, 3:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. 102 Zuschauer.
SR: Dönz/Kretz.
Tore: 3. Gilliand 1:0. 7. Krebs (Gutknecht) 1:1. 11. Krebs 1:2. 28. Rothe (Castellucci) 2:2. 28. Gilliand (Ramseyer) 3:2. 29. Krebs (Gutknecht) 3:3. 43. Wagnieres (Gärtner) 4:3. 54. Müller (Ott) 4:4. 59. Stocker (Rothe) 5:4. 59. Rothe (Trümpi) 6:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (Kellermüller) gegen HC Rychenberg Winterthur.