MenuSuche
25.10.2015

U18A: 9:8 – Heimsieg gegen Zug United

Ein Spiel das bis zur letzten Sekunde noch offen war. Doch GC konnte es für sich entscheiden.

Das Ziel war klar, die 3 Punkte bleiben in Zürich und der 4. Sieg in Folge muss her.
GC startete nicht gut in die Partie, die Zuger kamen schon im ersten Einsatz zu einigen Torchancen. Nach ein paar Minuten kamen nun auch die jungen Hoppers ins Spiel und konnten nach 10 Minuten durch S. Gisiger in Führung gehen. 5 Minuten später stand es dann 3:1 für GC. Sie spielten nun sicher und einfach und konnten durch N. Odermatt auf 4:1 ausbauen. Jedoch nach dem 4:1 fingen die Hoppers an kompliziert zu spielen und kassierten durch Eigenfehler noch vor der Pause den Anschlusstreffer zum 4:3. Mit diesem Resultat ging es dann in die erste Drittelspause.
Gleich zu Beginn des zweiten Drittels machten die Zuger den Ausgleich und eine Minute später sogar den Führungstreffer zum 4:5. GC hatte Mühe das Spiel aufzubauen und fand dadurch nicht wirklich ins Spiel zurück. In der 33. Minute gelang es dann D. Gilliand den Ausgleich zu erzielen, welcher aber gleich wieder durch das 5:6 eliminiert wurde. So musste man im zweiten Drittel mit einem Tor Rückstand in die Pause.
Trainer V. Spahr reduzierte auf 2 Linien um das Spiel noch zu wenden. Doch zunächst sah es nicht danach aus, denn Zug erhöhte auf 5:7. Noch 18 Minuten waren zu spielen und somit noch alle Karten offen. M. Wenk schoss in der 50. Minute den Anschlusstreffer, dies gab den Zürchern neuen Mut und neue Energie. Aus diesem Grund war es dann als Zug das 6:8 erzielte ein harter Schlag in den Nacken. Doch wie immer gab GC nicht auf und setzte alles daran, den Ball ins Tor zu befördern, egal wie. S. Maurer gelang es dann mit einer Flanke von der Mittellinie ein Tor zu schiessen. Jetzt warf GC wirklich alles nach vorne. In der 55. Minute glich F. Decurtins das Spiel wieder aus. Beide Teams kämpften bis zur letzten Sekunde und dann war es wieder S. Maurer, der im Powerplay 12 Sekunden vor Schluss das Spiel zum 9:8 für die Grashoppers entscheiden konnte.

Einmal mehr hat GC starken Kampfgeist bewiesen und sich so gegen den starken Gegner Zug United in den letzten Sekunden durchsetzen können.

(CK)


Grasshopper Club Zürich - Zug United 9:8 (4:3, 1:3, 4:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 80 Zuschauer. SR Kohli/Kuhn.
Tore: 10. Gisiger (Massaro) 1:0. 13. Klingler (Khan) 2:0. 14. Eigentor 2:1.15. Wenk (Maurer) 3:1. 18. Odermatt (Pliska) 4:1. 18. Kilchmann 4:2. 20. Kilchmann 4:3. 21. Kilchmann 4:4. 22. Uhr 4:5. 33. Gilliand 5:5. 35. Kilchmann (Flütsch) 5:6. 42. D Oto (Zimmermann) 5:7. 50. Wenk (Massaro) 6:7. 52. Kilchmann (Grob) 6:8. 53. Maurer (Mock) 7:8. 55. Decurtins 8:8. 60. (59:48) Maurer 9:8.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 5mal 2 Minuten gegen Zug United.
GC:
L1: Mock, Silvan, Dürler, Dave G., Wenk
L2: Fabio, Ale, Linus, Colin, Simon
L3: Damian, Alan, Massaro, Nick, Sven
Ersatz: Rupp, Tim, Härri, Lionel
Tor: Ioanni