MenuSuche
28.10.2015

U18A: 6:5 – Heimsieg im Cup gegen Uster

Die U18 von GC konnte sich im Cup Halbfinal gegen einen starken Gegner Uster knapp durchsetzen und zieht somit in den Cupfinal ein.

Das Hoch der Grasshopper nimmt kein Ende. Im Cup Halbfinal standen sie diese Saison schon das zweite Mal Uster gegenüber.
Erst nach einigen Minuten kam das Spiel langsam ins Rollen. S. Maurer machte dort weiter wo er im letzten Spiel aufgehört hatte und brachte das Heimteam 1:0 in Führung. GC spielte die Auslösungen sauber und schuf mehrmals Überzahlsituationen, eine davon wurde von F. Decurtins eiskalt ausgenutzt. GC baute somit die Führung auf 2:0 aus. Nun fanden auch die Ustermer ins Spiel und verkürzten auf 2:1. Am Ende des ersten Drittels stand es dann 3:2 für jungen Hopper.
Im zweiten Drittel standen die Stadtzürcher in der Abwehr höher und setzten so die Ustermer Abwehr unter druck. GC konnte erneut auf eine 2-Tore-Führung ausbauen. Jedoch kam Uster, aufgrund vieler Strafen auf Seiten der Heimmannschaft, wieder heran und nutzte eine der zahlreichen Powerplays zum 4:3 Anschlusstreffer. Das grösste Problem von GC war eindeutig die Chancenverwertung, deshalb blieb das Spiel weiterhin ausgeglichen. Mit dem Stand von 4:3 ging es dann in die letzte Pause.
Die Hopper wussten nun, dass Uster aggressiver und höher kommen wird um das Spiel noch zu drehen. Es gelang Uster dann auch der erneute Ausgleich zum 4:4. Beide Teams mussten nun wieder alles nach vorne setzen, um wieder in Führung zu gehen. D. Gilliand gelang es dann, das Heimteam wieder in Führung zu bringen. Einige Minuten später machte Moritz Wenk die Mannschaft von Uster mit dem 6:4 noch nervöser. Timeout Uster 2 Minuten vor Spielende. Wie erwartet ersetzte die Gastmannschaft den Torhüter durch einen 6. Feldspieler. 30 Sekunden vor Schluss wurde es mit dem Anschlusstreffer zum 6:5 nochmals richtig brenzlig für die Hopper. Doch es gelang ihnen die knappe Führung noch über die Zeit zu bringen.
GC zeigte gegen ein hochmotiviertes Team aus Uster offensiv sowie defensiv eine starke Leistung, jedoch mit Verbesserungsmöglichkeiten in der Chancenverwertung.

Grasshopper Club Zürich – Uster 6:5 (3:2, 1:1, 2:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 30 Zuschauer.

GC:
L1: Mock, Silvan, Dürler, Dave G., Wenk
L2: Ale, Fabio, Linus, Colin, Klingler
L3: Damian, Härri, Rupp, Tschopp (auf links), Tim (auf rechts)
Tor: Ioanni
Ersatz: Lionel, Massaro, Nik, Sven
Autor: Colin