MenuSuche
11.01.2016

U18A: 5:6 – Auswärtsniederlage gegen den UHC WaSa

Kein gelungener Start ins neue Jahr für die Hopper. Sie verloren ganz knapp nach Verlängerung mit 5:6 gegen WaSa.

Nach langer Winterpause ging es endlich weiter in der Saison. Dafür reisten die Spieler voller Elan und Siegeswillen ins Tal der Demut. 
GC legte einen perfekten Start ins Spiel hin. Bereits nach 3 Minuten schoss S. Klingler das Gastteam in Führung. In der 7. Minute erhöhte L. Schneeberger auf 2:0 und 2 Minuten später fiel schon das 3:0 durch M. Wenk. Nach diesen 10 Minuten nahm WaSa ein Timeout und war nun wacher. Doch die Zürcher hatten das Geschehen immer noch unter Kontrolle. Kurz vor Schluss konnten die St. Galler den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. Nach dem ersten Drittel stand es 3:1 für GC.
Im zweiten Drittel hätten die Gäste nur so weiter spielen müssen, um das Spiel zu entscheiden. Doch es kam genau anders. Nun was es WaSa, welches aggressiver kam und gute Chancen hatte. In der 30. Minute  erzielten sie das 2:3, welches dann zwar von S. Mauerer in der 35. Minute wieder wet gemacht wurde, doch zum Schluss kamen die Gastgeber mit dem 3:4 wieder heran.
Im letzten Drittel wurde es nicht besser für die Hopper, sie spielten die Auslösungen und Spielwendungen nicht konsequent und WaSa kam dadurch zu Torchancen. In der 43. Minute schaffte WaSa den Ausgleich, jedoch brachten es sich durch ein Eigentor wieder in Rückstand. 2 Minuten vor Schluss erzielte WaSa wieder den Ausgleich und es kam zur Verlängerung. Dort fackelten sie nicht lange und entschieden das Spiel nach 11 Sekunden für sich.
Wiedermal waren es kleine Details, wie Schüsse neben das Tor oder Freistosstore kassieren, die im zweiten und dritten Drittel fehlten um das Spiel zu gewinnen. Doch somit muss sich GC unglücklicherweise dem keinenfalls unverdientem Sieger St. Gallen geschlagen geben.

Hier geht es zu den Fotos

Waldkirch-St. Gallen - Grasshopper Club Zürich 6:5 n.V. (1:3, 2:1, 2:1, 1:0)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 63 Zuschauer. SR Kohli/Kuhn.
Tore: 3. Klingler 0:1. 7. Schneeberger (Maurer) 0:2. 9. Wenk (Decurtins) 0:3. 18. Possag (Scherer) 1:3. 30. Zahner (Alder) 2:3. 35. Maurer (Wenk) 2:4. 35. Sutter (Possag) 3:4. 43. Alder (Schiess) 4:4. 58. Schilling (Possag) 5:5. 61. Zahner (Chiplunkar) 6:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (Sutter) gegen Waldkirch-St. Gallen. 4mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.
GC: L1: Silvan, Mock, Linus, Colin, Wenk
L2: Fabio, Cedi, Fabian, Nik, Dürler
L3: Härri, Ale, Luki, Simon, Thierry
Tor: Lionel
Ersatz: Glesti, Sven, Tim, Matter
Autor: Colin