MenuSuche
07.09.2016

U21A: Tag drei im Camp der Junghopper

Zwei Trainingseinheiten standen auf dem heutigen Programm. Um 8:55 starteten die hoch motivierten U21-Junioren mit einem legèren Footing und anschliessendem Frühstück im Hotel. Ernst wurde es dann um 10:30, als die Schweissporen der Spieler langsam aber sicher aktiviert wurden. Als Thema des Morgentrainings wurde der Ablauf vor einem Match simuliert. Dazu gehört natürlich auch ein intensiver Spielteil. Gesagt getan; In zwei Teams unterteilt rannten und kämpften die kräftigen Jungs um die Wette. Nach unzähligen Kombinationen, Hits, Toren und einem spektakulären Schuss in die schwache Zone des Mannes endete das zweitletzte Training des intensiven Weekends.

Nach einem weiteren intensiven Training stärkten sich die Jungs mit einem feinem Mittagessen. Danach folgte ein wenig Freizeit, in welcher sich die meisten mit spannenden Fifa-Spielen vergnügten. Um 13:30  begann das letzte Training. Die Hopper konnten in den Blöcken verschiedene Freistossvarianten üben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Einige gute Ideen entstanden welche für die Saison sicher brauchbar sind. Zum Schluss gab das Team noch einmal alles im Box- und Powerplaytraining mit anschliessendem Spielteil. Das letzte Training des Wochenendes  war geschafft! Danach unterstützte und genoss man noch den spannenden Match der U16 Junioren, welche ein Testspiel gegen WaSa hatten. Noch schnell alles eingepackt und die Zimmer aufgeräumt und das Wochenende war perfekt! In diesem Sinne auf bald und "Hopp Kadette!"

Autoren: Damian Pliska und Moritz Mock