MenuSuche
19.09.2016

U21A: GC verliert in Maienfeld gegen ein aufsässiges Malans mit 6:10 Toren

Die Malanser U21 startete wie das Fanionteam der Bündner mit einen hohen Pressing in die Partie. GC hatte über die ganze Spielzeit Mühe, die richtigen Lösungen dagegen zu finden und machte sich oft das Leben selber schwer. Bis zur 15. Minute war das Spielgeschehen noch ausgeglichen, danach übernahm Malans das Spieldiktat.

Im Mitteldrittel stellten sich die Hopper in der Mittelzone sehr fahrig an und verloren die meisten der wichtigen Zweikämpfe. Malans eroberte viele Bälle und spieltef nach Ballverlusten der Zürcher schnelle Konter. GC fing sich erst nach einer Linienumstellung wieder und kam vermehrt zu Chancen. Diese wurden aber, wie über die ganze Partie, teilweise fahrlässig vergeben. Und traf GC dann endlich doch, reagierte Malans mit dem nächsten schnellen Konter sofort.

Im letzten Drittel, wieder mit drei Linien, zeigten die Gäste aus Zürich Moral und waren plötzlich die spielbestimmende Mannschaft. Einzig das Zählbare auf der Resultattafel fehlte, bis eine Strafe gegen Malans sofort ausgenutzt werden konnte. Und als GC dem fünften Treffer ganz nahe war, brachte ein Konter der Alligatoren die Entscheidung. Danach durften beiden Teams noch zweimal einnetzen.

Fazit: In einer physisch hart geführten Partie, welche auf einem guten Niveau stattfand, war GC zwei Drittel lang zu wenig bereit, abgeklärt zu spielen. Erst im letzten Drittel blitzte das Potenzial der Truppe auf. Zudem wurden gleich reihenweise Hochkaräter nicht genutzt. Diese in der kommenden Doppelrunde zu verwerten, könnte helfen. (mm)

UHC Alligator Malans - Grasshopper Club Zürich 10:6 (3:2, 4:1, 3:3)
Turnhalle Lust, Maienfeld. 166 Zuschauer. SR Fräfel/Marty.
Tore: 4. Thöny (Flütsch) 1:0. 9. F. Wenk 1:1. 11. Holenstein (Rhyner) 2:1. 14. F. Wenk 2:2. 17. Obrecht (Braillard) 3:2. 23. Schmid (Tanner) 4:2. 24. Bebi (Holenstein) 5:2. 35. Thöny (Flütsch) 6:2. 36. T. Mock (Ramseyer) 6:3. 38. Tanner (Schmid) 7:3. 47. Wüst (M. Mock) 7:4. 54. Schnell 8:4. 56. Schnell (Thöny) 9:4. 57. T. Mock (Schneeberger) 9:5. 58. Rothe 9:6. 58. Bebi (Holenstein) 10:6.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich

GC: Dürler (ab 39. Vallotton); Decurtins, T. Mock; M. Mock, Wüst; Pliska, Flütsch; Stocker, Rothe, M. Wenk; Wagniéres, Pedolin, F. Wenk; Aliatta, Staudenmann, Schneeberger; Bliggenstorfer, Ramseyer, Maurer;
Bemerkungen: GC ohne Tschopp, Gärtner(verletzt), Hasenböhler (Ausland) Lang, Nater, Klingler, Wachter (überzählig); Wagniéres nach 22. Minuten verletzt ausgeschieden