MenuSuche
22.01.2018

U21A: verdiente sechs Punkte aus der Doppelrunde

GC erlebte zwei ganz unterschiedliche Spiele am Wochenende und konnte erstmals im Jahr 2018 punkten. Gegen Chur entwicklete sich ein hart geführtes Spiel. Beide Teams liessen dem andern mit den Ball wenig Zeit für eine Auslösung. GC stellte sich je länger desto besser aufs Churer Pressing ein und fand gute Lösungen. Teamküken Sämi Volkart stellte mit seinem souverän verwandelten Penalty in der achten Minute die Weichen zum Sieg. Bis zum Ende des Mitteldrittels nutzte GC seine Chancen, war Defensiv auf der Höhe und hatte einen starken Vallotton im Tor. Erst im letzten Drittel verteidigten die Hopper nicht mehr ganz konsequent und liessen vorne einige gute Konterchancen aus. Am Schluss stand ein klarer und verdienter Sieg für GC fest.

Am Sonntag im Spitzenspiel gegen Köniz stand die Taktik im Vordergrund. Beide Teams versuchten wenig Fehler zu machen, geduldig mit dem Ball zu spielen und defensiv kompakt zu stehen. Stocker konnte einen Auslösungsfehler der Könizer nutzen, ehe Baumann im Powerplay den Ausgleich erzielte. GC versuchte seine Schlagzahl aufs Tor von Haldemann zu erhöhen, was auch gelang. Direkt nach Drittelsbeginn traf Moritz Wenk nur der Pfosten, und weitere gute Chancen verteitelte ein starker Haldemann im Könizer Tor. Es war nach einem konsequenten nachsetzen Bliggenstorfers, als Staudenmann GC zur Spielmitte in Front brachte. Auch diese Führung glich Köniz wieder aus. Im letzten Drittel hätte das Spiel auf beide Seiten kippen können, und die Torhüter hatten beide genug Arbeit. Tim Nussle nach einem Konter brachte GC zum dritten Mal in Führung, welche Baumann fünf Minuten später beantworten konnte. Zwei Minuten vor Schluss und nach einer guten Körpertäuschung von Captain Tim Mock konnte Alliata den entscheidenen Treffer erzielen. Köniz kam ohne Torhüter noch zu einer guten Chance, zum Glück für GC traff Michel den Ball nicht wunschgemäss und verzog. Somit konnte GC nach zwei Niederlagen wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren und den Tabellenplatz zwei festigen. 

 

Grasshopper Club Zürich - Chur Unihockey 12:5 (5:1, 4:0, 3:4)
Sporthalle Hardau, Zürich. 80 Zuschauer. SR Rimensberger/Wanzenried.
Tore: 6. G. Candrian (L. Schlegel) 0:1. 6. M. Wenk (M. Stocker) 1:1. 8. S. Volkart (Strafstoss) 2:1. 10. M. Wenk (C. Hasenböhler) 3:1. 15. M. Wenk (T. Nussle) 4:1. 19. M. Rieder (Eigentor) 5:1. 22. L. Rupp (L. Bliggenstorfer) 6:1. 26. D. Dürler (M. Wüst) 7:1. 29. D. Dürler (M. Wüst) 8:1. 37. T. Mock (L. Vallotton) 9:1. 43. S. Schindler 9:2. 46. L. Bliggenstorfer (R. Staudenmann) 10:2. 50. R. Staudenmann (L. Bliggenstorfer) 11:2. 50. D. Decasper (G. Amato) 11:3. 56. A. Strässle (M. Stocker) 12:3. 57. S. Schindler (S. Mani) 12:4. 59. G. Amato (M. Rieder) 12:5.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 5mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

GC: Vallotton; Maurer, Strässle; Volkart, Wüst; Hasenböhler, Bliggenstorfer; Stocker, T. Mock, M. Wenk; Alliata, Nussle, D. Dürler; Rupp, Decurtins, Staudenmann; Odermatt, Khan, Massaro, Tschopp;
Bemerkungen: GC ohne S. Dürler (Ersatz), Knüsel (U18), Flütsch (verletzt), Lemke, Schneeberger (überzählig), Ernst, Pliska (Militär).

Floorball Köniz - Grasshopper Club Zürich 3:4 (1:1, 1:1, 1:2)
Lerbermatt, Köniz. 73 Zuschauer. SR Preisig/Schaffter.
Tore: 9. M. Stocker 0:1. 15. T. Baumann (S. Oester) 1:1. 31. R. Staudenmann (L. Bliggenstorfer) 1:2. 35. J. Schäfer (J. Blaser) 2:2. 47. T. Nussle (R. Staudenmann) 2:3. 52. T. Baumann 3:3. 58. A. Alliata (T. Mock) 3:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. 4mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

GC: S. Dürler; Maurer, Strässle; Hasenböhler, Bligenstorfer; Volkart, Wüst; Stocker, Pedolin, M. Wenk; Nussle, T.Mock, Staudenmann; Alliata, Odermatt, D. Dürler;
Bemerkungen: GC ohne Vallotton, Rupp, Massaro, Decurtins, Tschopp (Ersatz), Knüsel (U18), Khan (krank), Flütsch (verletzt), Lemke, Schneeberger (überzählig), Ernst, Pliska (Militär).