MenuSuche
23.02.2013

U21A: Playoffqualifikation nach verrücktem Spiel!

Nur eine Woche nach dem verrückten Spiel gegen den HCR bot die U21 erneut ein Spiel mit Höhen und Tiefen.

Nach 10 Minuten zog ein sehr effizient und geschickt auftretender SV Wiler- Ersigen mit 6:1 davon. Bis zur Pause und mit einem satten, direkt ausgeführten Freistoss durch Müller, konnte die Hypothek auf drei Treffer reduziert werden.

Im zweiten Drittel spielten die Einheimischen nun aktiver und zielstrebiger, was jedoch zu Lasten der Defensive ging und mehr Platz für Konter bot. GC konnte sich primär bei ihrem Torhüter bedanken, dass die Berner nicht den einen oder anderen Konter mehr erfolgreich abschlossen und somit das Mitteldrittel unentschieden endete.

Im Schlussabschnitt starteten die Zürcher furios und verkürzten rasch auf 5:7. Die Freude hielt allerdings nur gerade eine Zeigerumdrehung an, ehe die U21 des SVWE den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Der Gegentreffer änderte nichts daran, dass die junge Zürcher Equipe nun Lunte roch und an den Sieg sowie die gleichbedeutende direkte Playoffqualifikation glaubte. Das Timeout der Berner drehte das Momentum auch nicht mehr auf die Seite des Vizemeisters - allerdings konnte die erstmalige 9:8 Führung durch Zolliker umgehend noch beantwortet werden. Julian Müller gelang 40 Sekunden vor der Schlusssirene das Spiel entscheidende Tor, er schoss somit seine Farben in die Playoffs.