MenuSuche
13.10.2013

U21A: Knapper Heimsieg gegen Stadtberner

Mit viel Willen und Einsatz fügte die U21 von GC dem bisherigen Leader Köniz die erste Saisonniederlage zu.

Schon kurz nach Spielbeginn eröffnete Hess auf schönem Zuspiel von Zolliker mit einem frechen Schieber das Score für GC. Doch die Könizer Spieler liessen sich durch den Fehlstart nicht irritieren, zogen ein schnelles Spiel auf und konnten damit den Ausgleich erzielen. GC hatte im Startdrittel viele gute Chancen, welche aber nicht in Tore umgemünzt wurden. Nach einem aus GC-Sicht sehr unnötigen Shorthander von Köniz gerieten die Zürcher in Rückstand. Die Berner konnten in der 13. Minute, nun mit einer bewundernswerten Effizienz, das Score sogar auf 3:1 erhöhen.

Das Mitteldrittel war von vielen Fouls und Unterbrüchen geprägt. Es war sehr ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der letzten Pause gelang GC jedoch der viel umjubelte Anschlusstreffer.

GC startete gut ins letzte Drittel. Schon nach 5 Minuten gingen die Zürcher durch Tore von Müller und Staub in Führung. Nun kam es zu einem offenen Schlagabtausch, wobei Köniz immer wieder das Score ausgleichen konnte.
Weiterhin fehlte auf GC-Seite die Effizienz im Abschluss. Ausser beim Teamjüngsten Wagnières, welcher heute mit einem souveränen Hattrick auftrumpfen konnte. Er schoss die Zürcher in der 54. Minute mit dem 6:5 erneut in Führung. Die Zürcher bekundeten jedoch Mühe ihre 6:5-Führung zu verwalten. Der Ball lief nun weniger gut als zuvor, und Köniz konnte immer wieder gefährliche Abschlüsse nehmen. Trotzdem gelang es den Junioren von GC mit viel Einsatz und Wille, bis zur Schlusssirene kein weiteres Tor zu erhalten.

Mit diesem Sieg schliesst GC weiter zur Tabellenspitze auf und bleibt zu Hause ungeschlagen.

 

Grasshopper Club Zürich - Floorball Köniz 6:5 (1:3, 1:0, 4:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 42 Zuschauer
SR: Defanti/Gianora.
Tore: 2. Hess (Zolliker) 1:0. 5. Saner (Baumann) 1:1. 9. Baumann (Herzog) 1:2. 13. Baumann 1:3. 38. Wagnieres (Staub) 2:3. 41. Müller (Scherrer) 3:3. 44. Staub (Scherrer) 4:3. 49. Dumauthioz (Saner) 4:4. 51. Wagnieres (Staub) 5:4. 53. Saner (Herzog) 5:5. 54. Wagnieres (J. Zbinden) 6:5. 
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.