MenuSuche
01.12.2013

U21A: Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde gegen Chur Unihockey

Die Zürcher Grasshoppers gewannen am Samstag ein umkämpftes Spiel gegen Chur Unihockey mit 8:6. Ein Schlussspurt in den letzten 10 Spielminuten führte zur Entscheidung.

Das Spiel begann für die Zürcher denkbar schlecht und man befand sich bereits nach zwei Minuten in Rückstand. Kay Bier glich jedoch kurz darauf aus und bis zur ersten Pause konnte eine 3:1-Führung erarbeitet werden. Im zweiten Spielabschnitt liess die Konzentration der Stadtzürcher stark nach. Man begann zu reagieren anstatt weiter zu agieren und die Gäste aus Chur übernahmen das Spieldiktat. Diese Kräfteverschiebung widerspiegelte sich auch im Resultat, so konnten die Bündner ihrerseits das zweite Drittel mit 3:1 für sich entscheiden. Es gelang Chur diesen Schwung ins letzte Drittel mitzunehmen und so führten sie zehn Minuten vor Spielende mit 6:4. Das Messer am Hals liess die Stadtzürcher aus ihrer Lethargie erwachen und man berief sich wieder auf die eigenen Stärken. „Wir haben zu jedem Zeitpunkt an den Sieg geglaubt“, meinte Youngster Nicklas Rothe nach dem Spiel. Mit vier Toren gelang eine deutliche Reaktion und diese Willensleistung wurde schlussendlich mit einem 8:6-Sieg belohnt.

Nach einer Kanterniederlage zum Saisonstart gegen die Tigers Langnau liessen die Grasshoppers acht Siege folgen und grüssen von der Tabellenspitze. Zu Beginn der Rückrunde werden am nächsten Sonntag die Emmentaler in der Hardau gastieren. Die U21-Junioren sind fest gewillt, sich für die Schmach vor zwei Monaten zu revanchieren und hoffen auf eine grosse Unterstützung.

Grasshopper Club Zürich - Chur Unihockey 8:6 (3:1, 1:3, 4:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 72 Zuschauer.
SR: Preisig/Schaffter.
Tore: 2. Decasper 0:1. 5. Bier (Truninger) 1:1. 13. Hess (Scherrer) 2:1. 17. Rothe (Staub) 3:1. 29. Louis (Mayer) 3:2. 35. Magnin (Mayer) 3:3. 35. Müller (Staub) 4:3. 40. Magnin (Louis) 4:4. 43. Hoffmann 4:5. 46. Mayer (Magnin) 4:6. 51. Rothe (Gärtner) 5:6. 56. Schmid 6:6. 58. Gärtner (Schmid) 7:6. 60. (59:13) Staub 8:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 1mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.