MenuSuche
07.12.2021

U16A: Klarer Heimsieg gegen Tigers

An diesem Sonntag war mit den Tigers das Team auf Langnau bei uns in der Hardau zu Gast. Diese lagen mit 5 Punkten Rückstand auf dem 5. Tabellenplatz. Dies war also eine sehr wichtige Partie in Bezug auf die Positionierung für die Playoffs und um den Anschluss an die Top 3 zu halten.

Zu Beginn der Partie waren beide Teams eher abwartend unterwegs und grosse Torchancen waren noch nicht vorhanden. Nach den ersten paaren Minuten traute man sich etwas mehr zu im Spiel nach vorne und das Passspiel lief besser. Prompt konnten auch die ersten Torchancen notiert werden. In der Defensive standen wir solid und liessen den Gästen wenige gefährliche Abschlüsse zu. Das Score konnte in der 8. Minute schliesslich durch eine Freistoss Variante eröffnet werden. Niederberger traf mit einem Slap Shot vom Anspielpunkt zum 1:0. Keine 30 Sekunden später eroberte sich Enzler mittels vor Checking den Ball vom Verteidiger und konnte vor das Tor ziehen und den Ball versenken. Leider verletzte er sich bei dieser Aktion unglücklich und wurde für den Rest des Spiels durch Egger ersetzt. Nun hatten wir ein klares Chancenplus und erspielten uns weitre gute Möglichkeiten. Der dritte Treffer erzielte Huizing nach einem schönen Pass von Ammann in den Slot. Die Freude hielt jedoch nur kurz, nach einem Stellungsfehler in der Defensive kam ein Langnauer frei im Slot zum Abschluss und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:1. Das Team reagierte jedoch gut auf dieses Gegentor und wir zogen unser Spiel weiter durch. Nach einem Ballgewinn in der Defensive startete Ammann direkt den Konter und verwandelte souverän zum 4:1. Kurze Zeit später spielte Michel mit einem schönen Diagonalpass durch die gesamte Tigers Verteidigung Nadler an, der mit einem schönen Drehschuss aus der Tasche das 5:1 erzielte. Den Schluss im ersten Drittel setzte Egger auf Pass von Dominguez mit einem platzierten Schuss zum 6:1 Pausenresultat.

Das Ziel für das zweite Drittel war klar, weiter auf diesem Level zu performen. Der Start war vielversprechend. Mit einem Diagonal Pass auf Wiederkehr welcher direkt quer zu Nadler weiterleitet, welcher wiederum seinen zweiten Treffer verbuchen konnte. Für einmal fehlte es dann am Backchecking, nach einem schnellen Gegenstoss der Tigers stand wieder einer vor unserem Tor und die Tigers konnten über ihren zweiten Treffer jubeln. Doch auch hier liess die Antwort wieder nicht lange auf sich warten. Nach einem Abpraller stand Egger Goldrichtig und konnte sich ebenfalls seinen zweiten Treffer notieren lassen. Wir spielten in diesem Drittel auf gutem Niveau weiter, jedoch gab es zwischendurch kleine Aussetzer, welche die Tigers zum Torschiessen einluden. So auch in der 29. Minute.  Völlig unbedrängt wollten wir den Querpass hinter unserem Tor durchspielen wo aber vor allem nur ein Tigers Spieler stand, welcher den Ball technisch sauber dankend annahm und nur noch einschieben musste. Wiederum dauerte es aber keine Minute bis zur Antwort. Nach einem Freistoss zog Michel ab und der Ball wurde von einem Tigers Spieler noch unglücklich in das eigene Tor zum 9:3 abgelenkt. In den nächsten 6 Minuten gelang beiden Teams nichts Zählbares. Wir investierten weiterhin viel in den Spielaufbau, während die Tigers vor allem durch schnelle Konter gefährlich wurden. Das Tor zum «Stängeli» gelang Niederberger mit einem schönen Schuss aus dem hohen Slot. Für einmal waren es nun wir, die mit einer schnell gespielten Transition erfolgreich waren. Nadler legte quer zu Michel welcher den elften Treffer erzielen konnte. Der letzte Treffer für dieses Drittel erzielten dann die Tigers mit einem gut gespielten 2:1 Konter. Mit einem 11:4 ging es so in die zweite Pause.

Im dritten Drittel waren es die Tigers, die das Score eröffnen konnten. Nach einer Missglückten Ballannahme nach Rückpass auf unseren Verteidiger konnte ein Langnauer alleine auf unser Tor ziehen und verwandelte diese Möglichkeit wieder souverän. Auch auf diesen Treffer kam unsere Reaktion. Principe traf mit einem schönen Weitschuss in den «Bügel» zum 12:1. Ihm gleich tat es das Niederberger eine Minute kurze Zeit später, als er den Torhüter aus kurzer Distanz mit einem Schuss in die obere Torwart Ecke erwischte. Den Schlusspunkt setzte dann Werginz mit seinem ersten Treffer an diesem Abend ebenfalls mit einem schönen aus der Tasche zum 14:5 Endergebnis.

Es war über alle drei Drittel gesehen ein souveräner Auftritt vor heimischem Publikum. Somit waren die drei Punkte gesichert und man konnte den Vorsprung auf den 5. Platz auf 8 Punkte ausbauen. Sowie den Anschluss auf den 3. Platz mit 2 Punkten halten. Best Player wurde unser U14 FK Spieler Egger, sowie Hofer bei den Tigers. Nun geht es in die Natipause und zum Abschluss des Jahres dann noch gegen Thun zum Auswärtsspiel.

 

Grasshopper Club Zürich - Tigers Langnau 14:5 (6:1, 5:3, 3:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. SR Stauffer/Stritt.


Tore: 8. F. Niederberger (L. Kihm) 1:0. 8. N. Enzler 2:0. 11. A. Huizing (K. Ammann) 3:0. 12. L. Hofer (N. Rychener) 3:1. 14. K. Ammann 4:1. 15. J. Nadler (P. Michel) 5:1. 18. L. Egger (E. Amaro Dominguez) 6:1. 23. J. Nadler (N. Wiederkehr) 7:1. 24. E. Bischoff (F. Seiler) 7:2. 25. L. Egger (A. Huizing) 8:2. 29. L. Hofer 8:3. 29. P. Michel (H. Bopp) 9:3. 35. F. Niederberger (L. Aeberhard) 10:3. 37. P. Michel (J. Nadler) 11:3. 39. L. Linder (M. Christen) 11:4. 43. L. Linder 11:5. 45. N. Principe (K. Peterhans) 12:5. 46. F. Niederberger (L. Aeberhard) 13:5. 52. D. Werginz (J. Hagger) 14:5.


Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

Bemerkungen: GC ohne Briel (Ersatz), Bertsch (verletzt), Trafelet, Leahey (abwesend)

GC: Walliser; Kihm, Hagger; Ammann, Dominguez; Kistler, Bopp; Niederberger, Werginz, Aeberhard; Peterhans (30. Principe), Huizing, Enzler (8. Egger); Wiederkehr, Michel (40. Züger), Nadler