MenuSuche
18.10.2019

U18A: Sieg gegen Chur

Trotz veränderter Aufstellung der Linien, wegen Ausfällen / Abwesenheiten, startete GC gut ins Drittel. Nach nicht einmal zwei Minuten Spielzeit, zappelte durch einen Weitschuss der Ball zum ersten Mal im gegnerischen Tor. Keine vier Minuten später zum zweiten Mal. Trotz hochwertigen Tormöglichkeiten konnte GC kein weiteres Tor bejubeln.

Auch im zweiten Drittel war meist GC die spielbestimmende Mannschaft. Beim ersten Überzahlspiel erhörte man auf 3:0. Das erste Tor der Churer in der 25. Minute entstand durch einen Konter. Aber ein Zeigerumschlag weiter wird durch eine schöne Einzelaktion der drei Tore Vorsprung wiederhergestellt. Nein sogar auf vier Tore erhöht.  Auf beiden Seiten war die Konzentration nicht mehr auf dem Höchststand, dies hat zu folge das mehrere Strafen ausgesprochen wurden, die in diesem Drittel nicht mehr ausgenutzt wurden. Endstand zweites Drittel 5:1.

Die Churer konnten das dritte Drittel in Überzahl starten, dass sie zu einem Tor nutzten. Aber in der 42. und 43. Minute kam Tor Nummer sechs und sieben für GC dazu. Nach dem Timeout der Gäste in 47. Minute schoss Chur zum Treffer drei und vier ein. Nun stand es 7:4. Zum Glück agierten die Spieler von GC ruhig weiter und durch den guten Rückhalt des Torwarts, der ein paar Konter der Churer mit guten Safes zu Nichte machte, konnte GC Tor Nummer acht und neun bejubeln. Am Schluss überstand man noch ein doppeltes Unterzahlspiel ohne Tor.

Das Spiel Endet mit einem 9:4 für GC.

Grasshopper Club Zürich - Chur Unihockey 9:4 (2:0, 3:1, 4:3)
Sporthalle Hardau, Zürich. 105 Zuschauer. SR Brunner/Käser.
Tore: 2. F. Gerecke (L. Behringer) 1:0. 6. J. Von Wangenheim (F. Gerecke) 2:0. 25. R. Kernwein (Max. Frei) 3:0. 26. T. Furrer (L. Willi) 3:1. 26. J. Schindele 4:1. 27. F. Gerecke (Max. Frei) 5:1. 41. T. Furrer (V. Schmider) 5:2. 43. B. Charrière (Max. Frei) 6:2. 44. O. Schnyder 7:2. 49. T. Furrer (G. Tschuor) 7:3. 52. G. Tschuor (T. Furrer) 7:4. 54. Max. Frei (J. Von Wangenheim) 8:4. 56. J. Von Wangenheim (Max. Frei) 9:4.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.