MenuSuche
28.10.2019

U18A: Sieg gegen Floorball Thurgau

Im ersten Drittel konnte GC Unihockey schon nach drei Minuten in Führung gehen. Floorball
Thurgau erzielte den Anschlusstreffer in der siebten Minute. Durch eine Strafe von Floorball
Thurgau war es möglich in Überzahl ein Tor zu schiessen und kurz darauf konnte GC Unihockey die Führung auf 3:1 erhöhen. GC war in der Lage dieses Resultat zu halten und somit mit einer klaren Führung das erste Drittel herunter zu spielen und in das Zweite einzusteigen.

Auch im zweiten Drittel merkte man das GC die überlegenere Mannschaft war da Sie in der
23-ten Minute das 4:1 schossen. Anschliessend folgte eine weitere Strafe von Floorball
Thurgau welche der Heimmannschaft ein weiteres Tor ermöglichte. Man merkte dass Floorball Thurgau sehr aggressiv spielte. Sie haben noch eine 2-Minuten Strafe erhalten welche jedoch ohne ein Tor von GC abgelaufen ist. Das Spiel von GC war bis ans Ende vom zweiten Drittel sehr überlegt. GC konnte sehr gut auslösen und man hatte keine Problem die Zentrallinie zu verteidigen. Am Ende des zweiten Drittels stand es 7:3 für GC Unihockey.

Im dritten Drittel wurde die Führung dann nochmal erhöht auf 8:3. Doch nach diesen Treffer ging es steil Bergab mit der Leistung vom Heimteam. Man hat immer weniger auf die Verteidigung geschaut. Alle haben sehr hektisch gespielt und die Zentrallinie nicht mehr verteidigt. Das Pressing von GC war auch nicht mehr gut, da einfach zu viele Pässe an der Bande nicht abgefangen wurden.  Innerhalb von 8 Minuten hat Floorball Thurgau 3 Tore erzielen können. 6 Minuten vor Schluss hat GC Unihockey eine Strafe wegen Überharter Körpereinsatz erhalten und kurz danach schoss Floorball Thurgau ein Tor. Anschliessend hatte GC Unihockey nochmal eine 2-Minuten Strafe erhalten und somit musste man die letzten 2 Minuten des Spiels in einem 4 gegen 5 zu Ende bringen. Die Verteidigungsarbeit war sehr gut. Das Spiel endete mit einem Resultat von 8:7 für GC Unihockey. Es hätte viel klarer sein können wenn GC im dritten Drittel nicht so hastig gespielt hätte und einfach Ihr Spiel von den ersten 40 Minuten weiter gespielt hätten. (R. Principe)

Grasshopper Club Zürich - Floorball Thurgau 8:7 (3:1, 4:2, 1:4)
Sporthalle Hardau, Zürich. 58 Zuschauer. SR Diserens/Girardin.
Tore: 4. S. Schaub (F. Stehr) 1:0. 8. J. Villiger (O. Wiedmer) 1:1. 10. Max. Frei (L. Behringer) 2:1. 11. S. Schaub 3:1. 24. F. Gerecke (L. Behringer) 4:1. 27. Max. Frei (F. Gerecke) 5:1. 36. E. Rupp (R. Kernwein) 6:1. 38. M. Brauchli (M. Gajdos) 6:2. 39. Max. Frei (F. Gerecke) 7:2. 40. N. Bötschi (O. Wiedmer) 7:3. 44. R. Kernwein 8:3. 47. J. Schneider (O. Wiedmer) 8:4. 51. N. Bötschi (J. Villiger) 8:5. 53. S. Beck (N. Bötschi) 8:6. 58. J. Schneider 8:7.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.