MenuSuche
15.09.2020

U21A: Sieg im Penaltyschiessen

Der erste Spieltag der U21 Saison endet nach Penaltyschiessen erfolgreich für GC.

Das erste Drittel ist beiderseits zögerlich. Thurgau steht in der eigenen Feldhälfte und konzentriert sich hauptsächlich auf Konter, welche GC zulässt. So ist es dann auch in der 16. Minute B. Mahler, der Thurgau mit dem einzigen Tor zur ersten Pause mit 1:0 in Führung bringt.

Das zweite Drittel gestaltet sich weitaus offener, und es kommt dabei zum regelrechten Schlagabtausch. In der 27. Minute gleicht D. Hasenböhler die Partie aus. 4 Minuten später ist die erneute Führung für Thurgau Tatsache, der Torschütze B. Mahler zum Zweiten. GC hat mit L.Peraro in der 33. Minute jedoch eine Antwort bereit. Postwendendend trifft P. Häberlin zum 2:3 zu Gunsten von Thurgau. L.Behringer bringt die Zürcher in der 35. Minute mit einem strammen Abschluss wieder ran. In der Folge baut sich jedoch FB-Thurgau mit einem Doppelschlag in der 37. Minuten durch L. Lindqvist und M. Gadjos einen zwei Tore Vorsprung zur auf.

Das dritte Drittel startet mit einem weiteren Treffer D.Hasenböhlers in der 41. Minute formidabel für GC. In der Folge stellt M. Tomaselli die zwei Tore Führung in der 44. Minute wieder her. Doch auch gegen diesen Schock antwortet GC mit einem Treffer, wiederum ist es D. Hasenböhler mit dem 5:6 in der 44.Minute. Den Schlusspunkt der Tore im Spiel setzt dann Y. Meyner im Powerplay zu Gunsten GC`s mit dem 6:6 in der 56.Minute.

In der Overtime sind viel Feuer, Spannung und Emotionen enthalten. Doch auch nach weiteren Strafen und einem verschossenen Strafstoss auf Seiten der Thurgauer stand es Unentschieden und das Penaltyschiessen musste über den Gewinner des Zusatzpunktes entscheiden.

Reihenweise werden Penaltys verschossen, bis S.Schaub als Dritter Schütze als erster trifft. Nach einem weiteren Save von GC - Goalie Michi Haenle setzt L. Peraro den Schlusspunkt und besiegelt den ersten Sieg im ersten Spiel für die U21A Junioren des Grasshopper Club Zürich.

Telegramm:

Grasshopper Club Zürich - Floorball Thurgau 7:6 n.P. (0:1, 3:4, 3:1, 0:0)
Sporthalle Hardau, Zürich.
SR Fellinger/Müller.
Tore: 16. B. Mahler (I. Lüthi) 0:1. 27. D. Hasenböhler (M. Frei) 1:1. 31. B. Mahler (M. Gajdos) 1:2. 33. L. Peraro (D. Hasenböhler) 2:2. 34. P. Häberlin (O. Wiedmer) 2:3. 35. L. Behringer (J. Burri) 3:3. 37. L. Lindqvist (Y. Surber) 3:4. 37. M. Gajdos (B. Mahler) 3:5. 41. D. Hasenböhler (L. Peraro) 4:5. 44. M. Tomaselli (R. Hostettler) 4:6. 44. D. Hasenböhler (L. Peraro) 5:6. 56. Y. Meyner (D. Hasenböhler) 6:6.
Penaltyschiessen: A. Strässle verschiesst. I. Lüthi verschiesst. D. Hasenböhler verschiesst. B. Mahler verschiesst. R. Kernwein verschiesst. J. Villiger verschiesst. S. Schaub trifft 1:0. Y. Surber verschiesst. L. Peraro trifft 2:0.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.

GC:
Haenle M.; Spinas, Widmer; Frei S., Schibli; Peterhans, Behringer; Hasenböhler, Meyner, Peraro; Haenle F., Strässle, Frei M.; Schaub, Reidy, Kernwein; Burri;
Bemerkungen: GC ohne von Wangenheim, Singer, Meindl (Ersatz) Gartmann, Häring, Holzgang, Trottmann, Wiederkehr (alle verletzt)