MenuSuche
13.01.2020

U21A: Sieg in Zug

Nachdem das Heimspiel gegen Thun Offensiv ok, defensiv eher haarsträubend war musste sich GC auswärts bei Zug, das noch gute Chancen auf den fünten Platz hat, wieder steigern.
Zudem kam die nicht gerade geliebte Stadthalle als Austragungsort. Gelber Boden, roter Ball, da braucht es Angewöhnungszeit.

GC verstand es von Beginn weg, geduldig zu spielen, löste strutkturiert aus und gestand Zug nur wenige Chancen zu. Einzig der Druck auf das Zuger Tor war noch zu wenig gross. Im zweiten Powerplay erzielte Odermatt die Führung für GC, die F. Flütsch umgehend ausglich. Kurz darauf konnte GC einen schnellen Gegenstoss durch Seiler verwerten.

Nach nur 22 Sekunden in zweiten Drittel erzielte Odermatt sein zweites Tor. Nun verlor GC etwas die Geduld und die Struktur. Zug kam besser ins Spiel, wurde aufsässig, konnte ihr Powerplay ebenfalls verwerten und kurz darauf den Ausgleich erzielen. Die Zürcher wurden wieder stabiler, und die beiden Verteidiger der ersten Linie waren an vorderster Front für den Gamewinner zuständig. Im letzten Drittel nutzte GC seine Möglichkeiten, während Michi Haenle die ersten Abschlüsse gut parierte und seine Voderleute die zweiten Bälle konsequent wegräumten.

GC gewann nach zwei sehr guten Dritteln verdient mit 8:3. Am Samstag folgt das schwere Auswärtsspiel in Biglen bevor am Sonntag Alligator Malans zu Gast ist in der Hardau.

Zug United - Grasshopper Club Zürich 3:8 (1:2, 2:2, 0:4)
Stadthalle Zug (Herti), Zug. 142 Zuschauer. SR Schüpbach/Studer.
Tore: 16. N. Odermatt (N. Seiler) 0:1. 16. F. Flütsch (J. Schmidiger) 1:1. 18. N. Seiler (T. Nussle) 1:2. 21. N. Odermatt (D. Hasenböhler) 1:3. 24. J. Stocker (F. Flütsch) 2:3. 25. S. Bratschi (V. Egli) 3:3. 34. C. Khan (A. Alliata) 3:4. 43. B. Schibli (T. Nussle) 3:5. 47. N. Odermatt (C. Khan) 3:6. 55. T. Nussle (N. Seiler) 3:7. 57. N. Seiler (D. Dürler) 3:8.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Zug United. 3mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

GC: Haenle M.; Khan, Alliata; Schibli, Spinas; Peterhans, Widmer; Hasenböhler, Odermatt, Peraro; Nussle, Seiler, Dürler; Haenle F., Meyner, Gartmann;
Bemerkungen: GC ohne Lemke, Frei, Tomatis, Häring (Ersatz), Strässle (Ausland), Volkart (NLA), Burri, Wiederkehr, Massaro, Wenk, Reidy (verletzt)