MenuSuche
23.04.2019

NLA: GC steht im Superfinal!

Autor: Marco Meier

Als Joel Rüegger in der 57. Minute den ersten Empty-Netter für GC erzielte, war das Spiel endgültig entschieden und das Heimteam konnte in Spiel Sieben in den Superfinal einziehen.

Das Spiel 7 überhaupt nötig geworden war, ärgerte dich Zürcher. Gerade der Auftritt in Spiel sechs war sehr blass. Coach Misini stellte deswegen seine Linien um, wechselte Meier und Laubscher auf dem Center und brachte Göldi links in der zweiten Linie. Alle drei genannten hatten am Schluss zwei (Laubscher) oder drei Scorerpunkte zu Buche stehen.

Im ersten Drittel merkte man, das beide Teams keine Fehler machen wollten. Beide hatten ihre Struktur und die Ideen, und beide Teams verteidigten gut. Malans hatte durch Nett die ersten Topchance, bevor Beni Reusser mit seinem zweiten Saisontor GC in Führung brachte. Im Mitteldrittel ging es zehn Minuten, ehe das Spiel so richtig in Fahrt kam. GC hatte die Chance, im Powerplay die Führung auszubauen, kassierte durch Hartmann den Shorthander.
Vier Minuten später spielte Christoph Meier einen Querpass durch die Box, den Fabrice Göldi verwertete. Zwei Minuten später brach Berrys Stock hinter dem Tor, Rüegger holte sich den Ball und bediente Laubscher perfekt. Die Malanser haderten und verloren den Fokus, während GC bei 5 gegen 3 Feldspieler durch Captain Graf das vierte Tor erzielte.

GC legte nach der Pause mit einem Doppelschlag innerhalb von 24 Sekunden nach und führte so komfortabel mit 5 Toren Vorsprung. Erst jetzt erwachten die Malanser richtig und spielten agressiv und mit viel Druck.
Das Tor des Tages durch Veltsmid und Karlanders Volley brachten Malans auf 3 Tore heran. GC überstand den Rest dieser heiklen Phase dank aufopfernder Verteidigungsarbeit, dem gewohnt starken Pascal Meier im Tor und dem nötigen Wettkampfglück.

Grasshopper Club Zürich - UHC Alligator Malans 9:3 (1:0, 3:1, 5:2)
Saalsporthalle, Zürich. 1568 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 16. B. Reusser (C. Zolliker) 1:0. 32. D. Hartmann 1:1. 36. F. Göldi (C. Meier) 2:1. 38. S. Laubscher (J. Rüegger) 3:1. 39. L. Graf (C. Laely) 4:1. 42. S. Laubscher (C. Laely) 5:1. 42. F. Göldi (N. Berlinger) 6:1. 44. L. Veltsmid (S. Nett) 6:2. 49. M. Karlander (O. Eriksson-Elfsberg) 6:3. 57. J. Rüegger (S. Laubscher) 7:3. 59. F. Göldi (C. Meier) 8:3. 60. C. Meier 9:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

GC: P. Meier; Heller, Mock; Graf, Berlinger; Bier, Zürcher; Laubscher, Laely, Rüegger; C. Meier, Göldi, Wenk; Reusser, Zolliker, Julkunen;
Bemerkungen: GC ohne Unternährer, Maurer, Stocker (Ersatz), Steiger (krank)