MenuSuche
27.08.2017

NLA: GC Unihockey sichert sich den dritten Schlussrang am Champy Cup 2017

Erneut brauchte es in diesem Entscheidungsspiel eine Verlängerung, bevor Luca Graf in der 64. Spielminute die Partie gegen Chur Unihockey zugunsten der Grasshoppers entscheiden konnte.

Bereits in der vierten Spielminute trafen die Bündner ein erstes Mal. Zwölf Minuten später war es Luca Graf, der für GC Unihockey in einer Überzahlsituation den Anschlusstreffer erzielen konnte. Nur eine Minute später trafen die Churer erneut, worauf GC Unihockey mit einem Tor Rückstand in die erste Pause musste. Nach dem Wiederanpfiff der Partie gelang Chur Unihockey in der 26. Minute sogar der Ausbau der Führung auf zwei Tore, Jan Binggeli hatte zum 3:1 getroffen. Nach einem Stockschlag entschied das Schiedsrichter-Duo Schüpbach/Studer in der 28. Minute auf Penalty und eine Zweiminutenstrafe gegen Kay Bier. Kalle Keskitalo konnte den Penalty jedoch nicht verwerten und auch die nun fällige Strafe gegen die Grasshoppers blieb ohne Gegentreffer. Cyrill Pedolin konnte dafür in der 32. Minute noch den Anschlusstreffer erzielen, worauf die Partie mit einem 3:2 zugunsten der Bündner in die zweite Pause ging.
Im dritten Drittel wurde die ersten 16 Minuten lang gekämpft, ohne dass sich am Resultat etwas verändert hätte. Erst in der 56. Minute gelang Joël Rüegger der Ausgleich zum 3:3. Mit einem erneuten Torerfolg von Florian Wenk in der 58. Spielminute konnte GC Unihockey  zum ersten Mal die Führung in dieser Partie übernehmen. Knapp 40 Sekunden vor Spielende konnte aber auch Sandro Cavelti bei den Bündnern noch reüssieren, worauf das Spiel nach 60 Minuten 4:4 unentschieden stand. Nun musste also wie im gestrigen Match gegen Alligator Malans die Verlängerung entscheiden. Nach knapp drei Spielminuten musste Chur Unihockey eine Zweiminutenstrafe wegen Bodenspiels hinnehmen, worauf Luca Graf die Überzahl in der 64. Spielminute zum entscheidenden 4:5 nutzen konnte. GC Unihockey beendet den Champy Cup auf dem guten dritten Rang, der Turniersieger wird heute abend zwischen dem FC Helsingborg und Alligator Malans ermittelt.