MenuSuche
02.09.2017

NLA: GC verliert den Supercup gegen Wiler-Ersigen mit 3:2

Autor: unihockey.ch / Güngerich Etienne

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel behält der SV Wiler-Ersigen in der ausverkauften Saalsporthalle in Zürich die Oberhand und schlägt den Grasshopper Club Zürich mit 3:2. Es ist dies nach 2015 der zweite Supercuptitel für den Rekordmeister.


Zum Ende wurde es nochmals hektisch. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer von Neuzugang Beni Reusser drückten die Hoppers vehement auf den Ausgleich. Selbst als sie nach mehreren Ausschlüssen (für GC sassen Reusser und Florian Wenk auf der Strafbank, während sich Wilers Marco Louis eine 10 plus 2 Minuten-Strafe einhandelte) mit einem Mann weniger agieren mussten, kam die Mannschaft von Luan Misini nochmals zu Chancen. Doch Wiler-Goalie Nicolas Wolf liess sich an diesem Abend nicht mehr bezwingen.

Das Spiel präsentierte sich zwar lange Zeit schnell und intensiv, aber auch taktisch diszipliniert und kontrolliert. Dies führte dazu, dass es auf beiden Seiten kaum Grosschancen zu verzeichnen gab. Wilers Schwedischer Neuzugang Daniel Johnsson sorgte kurz nach Wiederaufnahme des zweiten Spielabschnittes mit seinem Zorro-Tor für einen ersten Spektakelmoment. Matthias Hofbauer benötigte im letzten Drittel für den Treffer zum 3:1 - Nicolas Bischofberger hatte den SVWE zwischenzeitlich mit einem satten Schuss unters Lattenkreuz in Führung gebracht - eine Sekunde länger als der Schwede. Es war schlussendlich der entscheidende Treffer, weil die Hoppers wie eingangs erwähnt, die Kugel nicht mehr an Wolf vorbei brachten.

GC hat damit bereits zum zweiten Mal den Supercup verloren. Im Vorjahr unterlagen die Zürcher Floorball Köniz mit 8:9 nach Verlängerung. Es bleibt bis jetzt das einzige Mal, in dem der Cupsieger im Supercup reüssierte. Wiler kann sich dagegen nach dem 6:2-Sieg vor zwei Jahren gegen Alligator Malans zum zweiten Mal als Supercupsieger eintragen lassen. Am Champions Cup Anfang Oktober bietet sich für das Team von Thomas Berger die nächste Gelegenheit auf einen Titel.

Video Interview mit Beni Reusser

Video Interview mit Nicola Bischofberger


 

Supercup Herren

SV Wiler-Ersigen - Grasshopper Club Zürich 3:2 (0:1; 2:0; 1:1)
Sallsporthalle, Zürich. 2'351 Zuschauer. SR: Fässler/Schläpfer.
Tore: 19. Zolliker (Kaiser) 0:1, 21 (20:51) Johnsson (Mutter) 1:1, 32. Bischofberger (Mutter) 2:1, 41. (40:52) M. Hofbauer (Mendelin) 3:1, 54. Reusser (Graf/Ausschluss Mendelin) 3:2.
Strafen: 3x2 Minuten plus 1x10 Minuten gegen Wiler, 3x2 Minuten gegen GC
Wiler: Wolf; Väänänen, Sesulka; Wittwer, Bischofberger; T. Känzig, Meister; Mendelin, M. Hofbauer, Rentsch; Johnsson, Mutter, D. Känzig; Hollenstein, Laubscher, Louis.
GC: P. Meier; Berlinger, Graf; Mock, Zürcher; Müller, Kaiser; F. Wenk, Chr. Meier, Rüegger; Pedolin, Reusser, Julkunen; Steiger, Göldi, Zolliker.
Bemerkungen: 15. Pfostenschuss Julkunen. 25. Lattenschuss Zolliker. 59. Time-Out GC. Wiler ohne Chr. Hofbauer, Krähenbühl, Alder, Moser und Schlüchter. GC ohne Scalvinoni, Laely (beide verletzt), Honold, Stocker, Hess, Bier und M. Wenk.