MenuSuche
04.12.2017

NLA: Rückkehr auf die Siegesstrasse

GC Unihockey gewinnt auch die zweite Partie des vergangenen Wochenendes gegen Chur Unihockey klar. Ersatzkeeper Mathieu Unternährer zeigt erneut eine tolle Leistung.

Autor: André Meier

Kein wirklich hochstehendes Spiel

Beide Teams waren dringend auf Punkte angewiesen. Das Startdrittel begann jedoch eher verhalten und ohne spielerische Highlights. Der Pausenstand von 0:0 ging daher in Ordnung. Im zweiten Drittel konnte GC dann etwas mehr Druck entwickeln und in der 30. Minute schliesslich ein erstes Mal in Führung gehen. Michael Zürcher hatte auf Assist von Cyrill Pedolin getroffen. Der Ausgleich der Bündner liess nur wenige Sekunden auf sich warten, das 1:1 führte zu etwas mehr Dynamik und Kampf. Nach einem weiteren Treffer von Florian Wenk auf Assist von Julian Müller endete der zweite Spielabschnitt mit 1:2 zu Gunsten der Zürcher. Das dritte Drittel war  geprägt durch viele Strafen insbesondere gegen die Bündner, wobei beide Teams je einen Strafstoss nicht verwerten konnten (55.  Rüegger für GC, 60. Rieder für Chur). Vier Torerfolge für GC innerhalb von sieben Minuten waren für die Churer dann aber doch zuviel, worauf die Bündner die Partie komplett aus der Hand gaben. GC gewann zum Schluss verdient mit 2:9. Es war keine Parade der spielerischen Leckerbissen, die Zürcher spielten aber in der Summe genauere Pässe, zeigten sich im Zweikampfverhalten überlegen, spielten ein besseres Boxplay und agierten gesamthaft disziplinierter und abgeklärter.

Mathieu Unternährer zum zweiten Mal mit tadelloser Leistung

Aufgrund einer Verletzung von Stammkeeper Pascal Meier stand zum zweiten Mal hintereinander die Nummer 31 im Torgehäuse. Mathieu Unternährer agierte erneut mit Umsicht und Geschick und konnte kurz vor Spielschluss sogar noch einen Penalty der Bündner abwehren. Die klaren Resultate von Samstag und Sonntag sind wohl auch darauf zurückzuführen, dass Mathieu seine Aufgabe mit Bravour gemeistert hat.

 

Chur Unihockey - Grasshopper Club Zürich 2:9 (0:0, 1:3, 1:6)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 282 Zuschauer. SR Bebie/Stäheli.
Tore: 30. M. Zürcher (C. Pedolin) 0:1. 30. A. Bürer (R. Mayer) 1:1. 32. C. Pedolin (J. Müller) 1:2. 34. F. Wenk (J. Müller) 1:3. 45. J. Rüegger (C. Zolliker) 1:4. 51. C. Pedolin (L. Graf) 1:5. 51. J. Rüegger (B. Reusser) 1:6. 52. J. Rüegger (C. Zolliker) 1:7. 56. J. Rüegger (C. Pedolin) 1:8. 57. E. Julkunen (M. Zürcher) 1:9. 60. S. Aeschbacher (J. Binggeli) 2:9.
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.