MenuSuche
16.02.2013

SML: GC doppelt nach

Die Zürcher Grasshoppers haben Spiel 2 des Viertelfinals gegen Chur Unihockey mit 6:1-Toren gewonnen. GC verdiente sich den Erfolg mit einem Blitzstart.

Fünf Minuten waren gespielt, da führte GC bereits mit 3:0. Gleich im ersten Einsatz brachte Manuel Hartmann seine Farben nach einer schönen Vorlage von Scalvinoni in Front. Ein Doppelschlag durch Helfenstein und Meier – der völlig alleinstehend vor dem Churer Hüter Kellenberger einschoss – liess GC auf 3:0 davonziehen. Zürcher mit einem Konter traf noch vor Ablauf der zehnten Minute zum 4:0-Pausenresultat.

Kompakte Defense
Mit der klaren Führung im Rücken nahm GC im zweiten Drittel etwas Tempo raus, wodurch die Gäste besser ins Spiel fanden. Doch die Stadtzürcher agierten in der eigenen Zone weiterhin sicher. „Wir haben das ganze Spiel durch sehr diszipliniert gespielt und hinten nur wenig zugelassen“, so der GC-Verteidiger Manuel Zehr nach dem Spiel. Die definitive Entscheidung für die Stadtzürcher fiel schliesslich in der 41. Minute. Wie zuvor schon Meier hatte auch Zürcher alleine vor Kellenberger keine Mühe das Tor zu treffen. Churs Ehrentreffer zum 1:5 in der 52. Minute brachte GC nicht mehr in Bedrängnis. Michael Zürcher machte schliesslich vier Minuten Schluss im Powerplay das halbe Dutzend voll.

Dank diesem nie gefährdeten 6:1-Sieg führt GC in der Viertelfinalserie gegen Chur mit 2:0-Siegen. Die Serie geht am Sonntag (16 Uhr) mit einem weiteren Heimspiel für GC in der Hardau weiter.

Grasshopper Club Zürich - Chur Unihockey 6:1 (4:0, 0:0, 2:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. 420 Zuschauer.
SR: Hürzeler/Peter.
Tore: 1. Hartmann (Scalvinoni) 1:0. 5. Helfenstein (Hartmann) 2:0. 5. Meier (Hostettler) 3:0. 10. Zürcher (Scalvinoni) 4:0. 41. Zürcher (Helfenstein) 5:0. 52. Putzi (Riedi) 5:1. 56. Zürcher (Meier) 6:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.