MenuSuche
02.03.2013

U21A: Niederlage im Spitzenkampf nach Penaltyschiessen

Die U21A des Grasshopper Club Zürich verlor die letzte Partie der Qualifikation gegen den Leader aus Köniz mit 5:4 nach Penaltyschiessen.

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: beide Mannschaften waren bereits für die Playoffs qualifiziert, jedoch wollten sich die Stadtzürcher mit einem Sieg über den Leader das Heimrecht sichern.

Dementsprechend konzentriert starteten die Gäste aus Zürich in die Partie und waren sichtlich bemüht, nicht erneut einem frühen Vorsprung nachrennen zu müssen. Nach zwölf Minuten schloss Müller eine schöne Freistoss-Variante zum 0:1 ab. Die Könizer Antwort folgte wenig später und der Ausgleich wurde durch einen direkt ausgeführten Freistoss erzielt.

Im zweiten Drittel nutzte GC die einzige Strafe der sehr fairen gespielten Partie zum 1:2 aus. Als nach dreissig Minuten Staub einen Abspielfehler der Berner Vorstädter mit seinem zweiten persönlichen Treffer bestrafte, begannen die Berner wesentlich aggressiver zu agieren und glichen das Score wieder aus. Die Druckphase ging weiter und die daraus entstehenden freien Räume wussten die Zürcher anfangs noch nicht in Tore umzumünzen. Erst in der letzten Spielminute des Mitteldrittels wurde einer der Konter zur erneuten Führung ausgenutzt. Wenig später trafen die Könizer wiederum nach einer Freistoss-Situation zum Ausgleich und dem gleichbedeutenden 4:4 Pausenstand.

Im Schlussabschnitt suchten beide Teams noch vor Ablauf der regulären Spielzeit die Entscheidung. Köniz traf dabei die Torumrandung ein wenig öfter als die Stadtzürcher, allerdings liessen die Gäste ihre Möglichkeiten ebenfalls aus. Womit die Partie in die Verlängerung und anschliessend im Penaltyschiessen endete. Dabei hielt Köniz die Oberhand und gewann den Spitzenkampf nach Penaltyschiessen.

Der Punkt nach sechzig Minuten erwies sich später als enorm wichtig, denn der SV Wiler-Ersigen siegte gegen Wasa erst in der Verlängerung. Dadurch beendete die U21 des Grasshopper Club Zürich die Qualifikation auf dem 2. Rang und beginnt die Playoff-Serie gegen den SVWE mit einem Heimspiel.

 

Floorball Köniz - Grasshopper Club Zürich 5:4 n.P. (1:1, 3:3, 0:0, 0:0, 1:0)

Lerbermatt, Köniz. 84 Zuschauer. SR Bieri/Wiedmer.

Tore: 12. J. Müller (Rüegger) 0:1. 16. Dumauthioz 1:1. 21. Staub (J. Müller) 1:2. 30. Staub 1:3. 31. Dumauthioz (Baumann) 2:3. 33. Baumann 3:3. 40. Rüegger (Zolliker) 3:4. 40. Castrischer (Ledergerber) 4:4.

Penaltyschiessen: Staub verschiesst. Baumann verschiesst. J. Müller verschiesst. Kunz verschiesst. Streit verschiesst. Rüegger trifft 0:1. J. Zbinden verschiesst. Herzog verschiesst. Bier verschiesst. Dumauthioz trifft 1:1. Rüegger verschiesst. Dumauthioz trifft 2:1.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. keine Strafen gegen Grasshopper Club Zürich.