MenuSuche
10.12.2017

U21A: Torfestival in Rotkreuz

Gegen Zug United hatte GC in den ersten beiden Minuten Glück und Simon Dürler im Tor. Denn Zug hatte gleich drei grosse Torchancen. Dazwischen machte es Noel Knüsel besser und brachte GC in Führung. Bis zur ersten Pause spielten nur noch die Stadtzürcher. Sie bewegten sich gut, suchten immer wieder die freien Räume und überforderten die Zuger Defensive ein ums andere Mal. So konnte das Score in regelmässigen Abständen nach oben geschraubt werden. Allfällige Konter wurden im Keim erstickt. Leider für GC kam die erste Pause.

GC kontrollierte auch zu Beginn des zweiten Drittels das Spiel, war aber nicht mehr so dominant wie im ersten Drittel. Je länger das Spiel dauerte, nahmen die Zuger Chancen zu, während GC zu umständlich agierte. Gegen Ende des zweiten Drittels fielen dann auch wieder Tore. Zug nutzte es aus, das GC nicht mehr konsequent verteidigte, während vorne die dritte Linie GC's drei mal den Ball über die Linie würgte, bei zwei Eigentoren auch dank gütiger Mithilfe Zugs.

Im letzten Drittel spielte GC zuerst wieder besser, ehe völlig unnötig Zug nochmals zum Tore schiesen eingeladen wurde. Nach dem Time-Out stabilisierten sich die Zürcher wieder und gewannen die Kontrolle über das Spiel zurück.

Fazit: Das erste Drittel war diese Saison eines der Besten. GC muss weiterhin dran arbeiten, seine Struktur über 60 Minuten zu spielen. Im Gegensatz zu andern spielen gelang es diesmal bereits über 50 Minuten, was sicher ein weiterer wichtiger Schritt ist (mm).

Zug United - Grasshopper Club Zürich 6:14 (0:7, 3:4, 3:3)
Sporthalle Dorfmatt, Rotkreuz. 70 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 1. N. Knüsel (C. Hasenböhler) 0:1. 4. C. Hasenböhler (N. Knüsel) 0:2. 7. M. Wüst (T. Mock) 0:3. 9. C. Hasenböhler (A. Strässle) 0:4. 15. N. Odermatt (A. Alliata) 0:5. 16. T. Mock (L. Bliggenstorfer) 0:6. 19. A. Strässle (C. Hasenböhler) 0:7. 33. N. Schälin (Eigentor) 0:8. 34. B. Kilchmann (L. Eberle) 1:8. 34. N. Odermatt 1:9. 34. L. D'Oto (R. Flütsch) 2:9. 36. A. Bielik (Eigentor) 2:10. 37. S. Nigg (O. Vosta) 3:10. 39. T. Mock (S. Maurer) 3:11. 42. S. Nigg (B. Kilchmann) 4:11. 46. T. Mock (M. Ernst) 4:12. 47. R. Staudenmann (M. Stocker) 4:13. 48. S. Bratschi (S. Niederberger) 5:13. 48. L. D'Oto (D. Uhr) 6:13. 49. R. Staudenmann (N. Knüsel) 6:14.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Zug United. keine Strafen.

 

GC: S. Dürler; Bliggenstorfer, Wüst; Strässle, Maurer; Volkart, Flütsch; Decurtins; Ernst, Mock, Rupp; Hasenböhler, Staudenmann, Knüsel; Alliata, Odermatt, D. Dürler; Khan, Stocker, Tschopp;
Bemerkungen: GC ohne Vallotton (Ersatz), Massaro, M. Wenk, Nussle (rekonvaleszent), Lemke, Schneeberger (überzählig), Pliska (Militär).