MenuSuche
19.02.2018

U21A: Zwei klare Siege gegen WASA

Zu Beginn der Serie gegen WASA startete GC nervös in die Playoffs. Die erarbeiteten Chancen machte Losa im Tor der St. Galler zu nichte, und im Tor von GC musste Dürler gefährliche Konter entschärfen. So wunderte es nicht, das es mit einem 0:0 in die Pause ging. Es sollte aber das letzte Drittel des Wochenendes sein, welches nicht an GC ging.

Danach fing sich GC, ging im Powerplay in Führung, musste aber umgehend im Boxplay den Ausgleich hinnehmen. Alliata's zweites Tor für GC konnte Chiplunkar noch ausgleichen. Danach schaltete GC einen Gang hoch und entschied innerhalb von fünf Minuten mit vier Toren die Partie. Sehenswert sicher Odermatts Volleytreffer und Dürlers Hocheckschuss. Im letzten Drittel schraubte GC kontinuierlich das Score in die Höhe zum Schlussendlich klaren 12:3 Heimsieg.

Am Sonntag zeigte sich WASA einiges bissiger als am Samstag. GC startete zwar fulminant ins Spiel und ging dank einem Doppelschlag durch Captain Tim Mock in Front, musste danach aber WASA mehr Spielanteile zugestehen. Nach Zahners schönem ersten Tor war es Nussle, der nach guter Steuerarbeit das dritte Tor für GC erzielen konnte. Weiter war aber WASA gut im Spiel und konnte durch Sutter verkürzen.

Zu Beginn des Mitteldrittels war es dann die erfahrene zweite Linie von GC, die den Unterschied machte. Innerhalb von vier Minuten erzielte Bliggenstofer zwei und Wenk ein Tor, und Maurer aus der ersten Linie dazwischen ebenfalls noch ein Tor. Damit war das Spiel entschieden. GC gewann das letzte Drittel mit 3:1 und konnte sich eine gute Ausgangslage für das kommende Heimspiel am Sonntag schaffen. Allerdings muss GC auch dort nochmals eine starke Leistung abrufen können. WASA kämpfte über beide Spiele bis zum Schluss und wird auch am Sonntag alles dafür tun, in die Serie zurück zu kehren (mm).

 

Grasshopper Club Zürich - Waldkirch-St. Gallen 12:3 (0:0, 6:2, 6:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. 98 Zuschauer. SR Ardielli/Bearth.
Tore: 23. A. Strässle (M. Wenk) 1:0. 27. N. Possag (M. Zahner) 1:1. 30. A. Alliata (S. Volkart) 2:1. 31. R. Chiplunkar (S. Stucki) 2:2. 33. N. Odermatt (M. Stocker) 3:2. 37. T. Mock (M. Wenk) 4:2. 38. D. Dürler (T. Flütsch) 5:2. 38. N. Odermatt (A. Strässle) 6:2. 44. N. Odermatt (S. Maurer) 7:2. 45. D. Dürler (A. Alliata) 8:2. 51. M. Wenk (C. Hasenböhler) 9:2. 52. F. Massaro 10:2. 55. S. Moser (L. Rusconi) 10:3. 56. L. Bliggenstorfer (C. Hasenböhler) 11:3. 57. L. Rupp (S. Maurer) 12:3.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

GC: S. Dürler; Maurer, Strässle; Bligenstorfer, Wüst; Volkart, Flütsch; Khan; Stocker, Odermatt, Nussle; Hasenböhler, T. Mock, M. Wenk; Alliata, Massaro, D. Dürler; Staudenmann, Rupp, Tschopp;
Bemerkungen: GC ohne Vallotton, Knüsel (Ersatz), Lemke (überzählig), Ernst, Pliska (Militär)

Waldkirch-St. Gallen - Grasshopper Club Zürich 4:10 (2:3, 1:4, 1:3)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 74 Zuschauer. SR Anderegg/Röder.
Tore: 2. T. Mock (M. Wüst) 0:1. 4. T. Mock (M. Wenk) 0:2. 8. M. Zahner 1:2. 10. T. Nussle 1:3. 16. N. Sutter (S. Schiess) 2:3. 25. L. Bliggenstorfer (C. Hasenböhler) 2:4. 27. S. Maurer (N. Odermatt) 2:5. 27. M. Wenk 2:6. 29. L. Bliggenstorfer (M. Wenk) 2:7. 32. N. Sutter (N. Possag) 3:7. 46. M. Wenk 3:8. 58. R. Staudenmann (S. Maurer) 3:9. 59. M. Wellauer (N. Sutter) 4:9. 60. T. Nussle (N. Odermatt) 4:10.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 3mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

GC: S. Dürler; Maurer, Strässle; Bligenstorfer, Wüst; Volkart, Flütsch; Khan; Stocker, Odermatt, Nussle; Hasenböhler, T. Mock, M. Wenk; Alliata, Massaro, D. Dürler; Staudenmann, Rupp, Tschopp;
Bemerkungen: GC ohne Vallotton (Ersatz), Knüsel (U18), Lemke (überzählig), Ernst, Pliska (Militär)