MenuSuche
18.04.2017

NLA: Kadermutationen - Reusser zu GC und Kekkonen mit Rücktritt

Der Grasshopper Club Zürich verpflichtet mit Beni Reusser einen Nationalspieler und verlängert mit eigenen Nachwuchsspielern – muss jedoch den Rücktritt von Riku Kekkonen verkraften. 

Starke Zugänge im Sturm
Vom Kantonsrivalen Kloten-Bülach Jets stösst mit dem 30-jährigen Nationalspieler Beni Reusser ein erfahrener Leader zu GC. Reusser ist gelernter Center und wird momentan in der Schweizer Nationalmannschaft (30 Spiele) als Verteidiger eingesetzt. Beni Reusser fällt speziell durch sein gutes und offensives Spielverständnis auf. Sportchef Beat Bruderer kommentiert den Transfer wie folgt: «Beni Reusser ist ein absoluter Wunschtransfer. Beni ist sehr variabel einsetzbar und passt mit seinem guten Passspiel, seinen cleveren Entscheidungen und seinem Offensivdrang perfekt in unser Spiel. Zudem wird er uns mit seinen internationalen Erfahrungen aus seinen Spielzeiten in Finnland und den Einsätzen der Schweizer Nationalmannschaft helfen können, in der nächsten Saison um den Titel zu spielen.» Reusser unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre mit Option. 

Seit längerem ist bekannt, dass Nico Scalvinoni nach seinem 1-jährigen Schweden Aufenthalt (IBK Dalen) wieder zu GC zurückkehren wird. Den Nationalspieler plagten Rückenschmerzen und er konnte sich so nie richtig bei Dalen ins Spiel einfügen. Umso mehr kann sich GC über seinen wiedergenesenen Nationalspieler freuen. 

Riku Kekkonen beendet seine Karriere
Riku stiess auf letzte Saison von SV Wiler-Ersigen zum Grasshopper Club, der quirlige Center blühte in der Spielzeit bei GC förmlich auf. Beat Bruderer zu diesem Abgang: «Mit Riku verliert GC einen sehr professionellen Spieler. Sowohl auf und neben dem Feld werden wir Riku vermissen.» Riku wird weiterhin in der Schweiz wohnen bleiben. Gerne hätten wir mit Riku weitere Saisons geplant. Wir wünschen Riku alles Gute.

Vertragsverlängerungen
Wir freuen uns, dass folgende Spieler ihren Vertrag verlängert haben:

Julian Müller (Jahrgang 1993) für 1 Jahr mit Option. Der offensive Verteidiger verbuchte 21 Scorerpunkte und konnte sich an der Seite von Luca Graf in der ersten Linie durchsetzen.

Kay Bier (Jahrgang 1995) für 3 Jahre mit Option. Kay ist ein ehemaliger GC-Nachwuchsspieler mit gutem Schuss und spielt bereits seit drei Jahren im Fanionteam.

Mathieu Unternährer für 1 Jahr mit Option. Der Seeländer Teamplayer bildet wie in dieser Saison zusammen mit Nationaltorhüter Pascal Meier das Goalie-Duo bei GC.

Nachwuchsspieler neu im NLA Team
Es freut uns ganz besonders, dass auf kommende Saison gerade drei Nachwuchsspieler den Sprung ins NLA Team schaffen: Cyrill Pedolin (1998), Florian Wenk (1998) und Moritz Mock (2000).

Pedolin und Wenk haben bereits letzte Saison mit beherzten Auftritten positiv auf sich aufmerksam gemacht.

Weitere Kadermutationen werden zu gegebener Zeit kommuniziert.

Rückfragen: Beat Bruderer, Co-Sportchef, Telefon 076 319 09 09.