MenuSuche
19.06.2013

NLA: Ein Trio für den Grasshopper Club

Der Grasshopper Club Zürich hat die Kaderplanung für die Saison 2013/14 abgeschlossen. Vom HC Rychenberg Winterthur stösst der U19-Natispieler Nico Gröbli zu den Stadtzürchern. Der U21-Junior Julian Müller wurde mit einem Fördervertrag ausgestattet, derweil Milan Schmed (Grischa Training) neu als Konditionstrainer verpflichtet wurde.

Mit Nico Gröbli stösst ein torgefährlicher Center zu den Zürcher Grasshoppers. Der 19-jährige Gröbli stand im letzten Jahr in der U21-Equipe des HC Rychenberg unter Vertrag. Als Mitglied der Schweizer U19-Nati steuerte Gröbli an der WM im Mai in Hamburg drei Tore und drei Assists zum Silbermedaillengewinn der Eidgenossen bei. Im GC stösst er auf seine beiden U19-Teamkollegen Manuel Staub und Joël Rüegger. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, so Gröbli. Der Center hat bei den Stadtzürchern einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Neu ins Förderkader aufgenommen wurde der Verteidiger Julian Müller. Der schussstarke Müller überzeugte im letzten Jahr bei der U21 mit konstanten Leistungen und erhält nun die Chance, sich kontinuierlich an die NLA zu nähern. „Mit diesen beiden Zuzügen ist unsere Kaderplanung abgeschlossen“, wie der Co-Sportchef Beat Bruderer betont. 

Milan Schmed neu Konditionstrainer
Parallel zur Kaderplanung wurde auch der Trainerstaff um den neuen Cheftrainer Luan Misini komplettiert. Neu zeichnet Milan Schmed (Grischa Training) für die physische Vorbereitung verantwortlich. Schmed hat sein neues Amt mit Beginn des Sommertrainings Ende Mai aufgenommen. Der 34-jährige Bündner hat eine Ausbildung als Sportlehrer an der ETH abgeschlossen und ist zurzeit als Lehrer in der Stadt Zürich tätig. Als Konditionstrainer im Unihockey war er unter anderem auch schon bei Chur Unihockey tätig. „Wir freuen uns, dass wir den Staff mit einem kompetenten und engagierten Physistrainer komplettieren konnten“, so Beat Bruderer.