MenuSuche
05.08.2013

NLA: „Mit Instinkt und den Backstreet Boys“

Du hast diesen Frühling einen Vertrag bei GC bis 2015 unterschrieben. Wieso hast du gerade zu GC gewechselt?
Roberto Vizzini:
Ich will mich sportlich weiterentwickeln und suchte nach einer neuen Herausforderung. GC ist ein Verein, den ich schon immer interessant fand.

Wie bist du zum Unihockey gekommen?
Vizzini:
Durch meinen grossen Bruder, er wünschte sich dazumal zwei Unihockeystöcke zum Geburtstag.

Wie sieht deine bisherige Unihockey-Karriere aus?
Vizzini:
Wie bei jedem Spieler mit Höhen, Tiefen und viel Playout-Erfahrung.

Was sind dein Unihockey-Highlight, und deine bisher grösste Enttäuschung?
Vizzini:
Meine grösste Enttäuschung war der Abstieg mit Uster. Danach folgte aber mein grösstes Highlight, der direkte Wiederaufstieg.

Was setzt du dir für sportliche Ziele?
Vizzini:
Alles für das Team geben und zum gemeinsamen Erfolg beitragen.

Wo siehst du deine Stärken?
Vizzini:
Schnelligkeit und Übersicht gehören zu meinen Stärken.

Wieso bist du gerade Stürmer geworden?
Vizzini:
Habe den gewissen Instinkt.

Viele Spieler haben einen kleinen „Tick“, betreten z.B. immer mit dem rechten Fuss zuerst das Spielfeld. Wie sieht es bei dir aus?
Vizzini:
Ich habe kein persönliches Ritual, bin unbewusst aber immer einer der Letzten, der aus der Garderobe geht.

Wie sieht dein Traumblock aus?
Vizzini:
Schäfliblock mit Muster, Schaufelberger, D.Bohli, Werner, Fischer, Vizzini

Was bist du von Beruf?
Vizzini:
Logistiker

Was sind deine Hobbies?
Vizzini:
Sport allgemein, Freunde treffen und Ausgehen.

Wo trifft man dich im Ausgang?
Vizzini:
Umgebung Hardbrücke ist empfehlenswert.

Was sind dein Lieblingsessen, Lieblingsmusik und Lieblingsfilm?
Vizzini:
Zürigschnätzlets, Muse und Warrior.

Was ist dein eindrücklichstes Erlebnis ausserhalb des Unihockeys?
Vizzini:
Comeback der Backstreet Boys