MenuSuche
14.08.2013

NLA: Erster Härtetest in Prag

Heute Mittwoch hat sich die NLA-Equipe von GC in Richtung Prag verabschiedet, wo sie ab morgen Donnerstag beim Czech-Open im Einsatz stehen wird.

Für GC ist es die nunmehr vierte Teilnahme beim grössten Vorbereitungsturnier der Welt. Nach den beiden Testspielerfolgen in der letzten Woche gegen Uster (5:4) und Grünenmatt (7:4) misst sich GC in den kommenden Tagen mit internationalen Gegnern. Die Zürcher spielen am Donnerstag gegen Lekrings aus Lettland (13 Uhr) und das schwedische Spitzenteam Pixbo (18.30 Uhr). Am Freitag steht dann als letztes Vorrundenspiel das Duell gegen den Meister aus Tschechien Vitkovice (10.40 Uhr) auf dem Programm. Dabei kommt wohl auch zu einem Wiedersehen mit Pavel Brus, der nach einer Saison bei GC zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. „Eine attraktive Gruppe“, befindet der Cheftrainer Luan Misini, der den Auftritt in Prag in erster Linie dahingehend nutzen will, „im Spiel mit und ohne Ball weitere Fortschritte zu erzielen."

Die Reise nach Prag nicht angetreten haben Linard Parli (verletzt) sowie Pascal Helfenstein (Arbeit). Unsicher ist hingegen ob der Finne Timo Johansson wieder einsatzfähig ist, er laboriert an einer Muskelverletzung im Oberschenkel.

Weitere Infos zum Czech-Open finden sie auf der offiziellen Turnierseite, die Spielberichte werden wir jeweils auf gc-unihockey.ch aufschalten.